+
Bei "94%" sollen die Nutzer zu den Fragen 94 Prozent der gegebenen Antworten finden. Foto: www.play.google.com

Quiz-App fragt ganz alltägliche Dinge

Ob Fragen zur Ernährung oder zum häufigen Verlust bestimmter Gegenstände - "94%" stellt das Alltagswissen auf die Probe. Knobelfreunde, die die Quiz-App kostenlos nutzen möchten, müssen sich auf Werbung einstellen.

Berlin (dpa/tmn) - Woran denken die meisten Menschen als erstes, wenn es um Kernobst geht? An Äpfel, klar, aber auch an Kirschen oder Trauben. Aber auf Pfirsiche kommen schon viel weniger.

Solche und andere alltägliche Fragen im Stile von "Danach bin ich süchtig?" bis hin zu "Das gefällt Kindern" muss man beim Smartphone-Quiz "94%" beantworten.

Man muss als Spieler so lange liefern, bis die naheliegendsten Antworten oder das, was die Entwickler dafür halten, gefunden worden sind. Weiß man mal nicht weiter, hilft ein Joker - und gerade bei der letzten geforderten Antwort kommt der regelmäßig zum Einsatz. "94%" ist in der Basisversion für Android und iOS kostenlos. Für Werbefreiheit und Extrajoker werden 2,99 Euro und mehr fällig. Das Spiel funktioniert aber auch ohne Extrakäufe.

94% für Android im Play Store

94% für iOS bei iTunes

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taxi-Apps lohnen meist nur in größeren Städten
Ein Taxi zu rufen ist per App bequemer als per Telefon. So kann man die Anfahrt verfolgen und bequem digital bezahlen. Doch funktionieren die Apps überall gleich gut?
Taxi-Apps lohnen meist nur in größeren Städten
Google-Messenger Allo im Browser nutzen
Viele Messenger sind nicht nur auf dem Smartphone nutzbar - sondern auch in Web-Browsern. Auch Googles Messenger kann jetzt so genutzt werden.
Google-Messenger Allo im Browser nutzen
Das iOS-Kontrollzentrum hat noch eine zweite Seite
Wer schnell auf die wichtigsten Einstellungen in iOS zugreifen will, nutzt das Kontrollzentrum. Das ist erstaunlich vielfältig und hält mehrere Funktionen für den Nutzer …
Das iOS-Kontrollzentrum hat noch eine zweite Seite
Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf
Ein kleiner Klick auf den falschen Link kann jetzt viel Ärger verursachen: Augenscheinlich kursiert bei Facebook gerade eine besonders perfide Kettenmail.
Vorsicht! Offenbar neuer Facebook-Wurm im Umlauf

Kommentare