+
Im Grünen auf dem Fahrrad unterwegs: Ein App kann den Weg zeigen. Foto: Sebastian Gollnow

Radtouren-Apps: Akkulaufzeit beachten

Eine App hilft, bei einer Tour den Weg zu finden. Ist das Display immer wieder inaktiv geschaltet, kann man sich länger den Weg zeigen lassen.

Berlin (dpa/tmn) - Eine Lenkerhalterung und eine Touren-App: Mehr brauchen Radfahrer nicht, um das Smartphone zum zuverlässigen Führer zu machen. Ein limitierender Faktor ist dabei aber die Akkulaufzeit.

Damit das Smartphone möglichst lange durchhält, empfiehlt es sich, das Display ausgeschaltet zu lassen und den akustischen Richtungsanweisungen der Apps zu folgen, berichtet das "Connect"-Fachmagazin (Ausgabe 7/16). Einige Tourenanwendungen verdunkelten den Bildschirm sogar automatisch, wenn gerade keine Abzweigung ansteht.

Ansonsten funktioniert das Ausschalten des Displays natürlich auch manuell, und die App läuft trotzdem im Hintergrund weiter. Weil der Navibetrieb mit GPS aber allgemein sehr stromhungrig ist, kann man sich zumindest bei längeren Touren nicht allein auf den Display-Trick verlassen, sondern sollte zusätzlich noch auf ein externes Akkupack - auch Powerbank genannt - als Hilfsmittel zurückgreifen, um unterwegs an Energie-Nachschub zu kommen, raten die Experten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Das Mobilfunknetz in Deutschland wird besser, aber alte Schwächen gibt es nach wie vor. Auch bei der Platzierung der drei großen Anbieter im "Chip"-Netztest gibt es …
Mobilfunk-Netztest: Telekom weiter vorn, Qualität steigt
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Mehrere Druckermodelle von HP weisen Sicherheitslücken auf. Ob das eigene Gerät betroffen ist, können Verbraucher auf einer Liste des Herstellers überprüfen. Zudem steht …
Updates für HP-Drucker mit Sicherheitslücke
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Der Countdown für das Ende der Reader-App läuft: Microsoft wird das Programm im Februar 2018 abschalten. Nutzer können dann auf Alternativen ausweichen.
Microsoft stellt PDF-Betrachter ein
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab
Eine Chrome-Erweiterung namens Browse-Secure gibt vor, den Google-Browser sicherer zu machen. Tatsächlich schöpft sie aber Kontaktdaten aus den sozialen Netzwerken …
Chrome-Erweiterung schöpft Facebook-Daten ab

Kommentare