+
Hat geholfen: Dank der Google-Street-View-Aufnahmen (im Bild ein Google-Auto) kann in Holland ein Verbrechen aufgeklärt werden.

Google in Holland

Räuber über Google Street View enttarnt

Das wird die Datenschützer ärgern: In Deutschland wird Google Street View nach allen Möglichkeiten eingeschränkt. Dabei half der Internetdienst in den Niederlanden, ein Verbrechen aufzuklären.

Dank Googles fotografischer Landkarte Street View kann in der niederländischen Stadt Groningen vermutlich ein Verbrechen aufgeklärt werden.

Ein 14-jähriger Junge hatte im September Anzeige erstattet, nachdem zwei Männer ihn vom Fahrrad geschubst und ihm das Portemonnaie mit 165 Euro und sein Handy gestohlen hatten.

Die Polizei konnte dem Jungen nicht helfen, bis er sich im März wieder meldete. Er hatte sein Foto bei Google Street View entdeckt, das in Holland schon länger freigeschaltet ist. Es war just an dem Tag und in dem Moment fotografiert worden, als er von den beiden Männern überfallen wurde. Auf den Bildern des Internetdienstes sind die Gesichter allerdings - wie üblich - unkenntlich gemacht.

Also stellte die Polizei eine Anfrage an Google, denn der Internetriese behält die Rohdateien seiner Aufnahmen. Der Dienst schickte die Bilder zurück. Ein Polizeibeamter erkannte einen der Männer und die Ermittlungen laufen, berichtet das Nachrichtenportal CBS News.

In Deutschland wäre dieser Fall nicht denkbar, sollte Google Street View irgendwann hier erreichbar sein. Nach heftigen Protesten von Datenschützern hat sich Google darauf eingelassen, die Rohdaten zu löschen, und nur Bilder mit unkenntlichen Gesichtern zu speichern, berichtet die Computerbild. (via basicthinking)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare