Messerstecher von Grafing: Das Urteil ist gefallen

Messerstecher von Grafing: Das Urteil ist gefallen
+
Im Netz lauert viel Schadsoftware.

Windows-Nutzer aufgepasst

Ransomware HDDCryptor verstärkt aktiv

Berlin/Bonn - Momentan geistert eine gefährliche Schadsoftware durch das Netz. Die Ransomware HDDCryptor sorgt für Ärger, in dem sie die die Festplatte lahmlegt.

Die seit Jahresanfang bekannte erpresserische Schadsoftware HDDCryptor befällt derzeit wieder verstärkt Rechner. Windows-Nutzer sollten deshalb unbedingt regelmäßig Daten- und System-Sicherungen anlegen, rät das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik.

Denn im Falle einer Infektion mit HDDCryptor und vielen anderen Ransomware-Schädlingen seien Backups der einzige sichere Weg, Dateien und System wiederherzustellen. HDDCryptor ist besonders aggressiv, weil es nicht nur Daten verschlüsselt, sondern auch das Rechner-Startprogramm (Master Boot Record) auf der Festplatte so verändert, dass der Nutzer keinen Zugriff mehr hat.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nokia 8: Neues Android-Flaggschiff mit Zeiss-Optik
Nokia bringt ein Oberklasse-Smartphone auf den Markt. Im September wird das Nokia 8 erhältlich sein. Vor allem bei den Kameras trumpft Nokia auf. Nicht nur, weil das …
Nokia 8: Neues Android-Flaggschiff mit Zeiss-Optik
App-Charts: Mit Serien und Filmen durch die Regentage
Das schlechte Wetter der vergangenen Tage schlägt sich in den App-Charts nieder. So stehen neben lehrreichen Programmen ganz besonders Video- und Streaming-Apps ganz …
App-Charts: Mit Serien und Filmen durch die Regentage
Was passiert nach meinem Tod? So verwalten Sie den digitalen Nachlass bei Facebook
Menlo Park - Was passiert nach dem Tod eines Nutzers mit seinem Facebook-Konto? Das soziale Netzwerk bietet zwei Möglichkeiten, den digitalen Nachlass zu regeln.
Was passiert nach meinem Tod? So verwalten Sie den digitalen Nachlass bei Facebook
Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen
Die Freude ist zunächst groß: Das neue iPad kostete viel weniger als gedacht. Doch dann die Ernüchterung: Es handelt sich gar nicht um das aktuelle Modell, sondern um …
Achtung Vorgänger: Bei Technik-Schnäppchen Modelljahr prüfen

Kommentare