Eine virtuelle Reise kann man auf geogess starten. Screenshot: geoguessr.com Foto:

Ratespiel für virtuelle Weltenbummler

Eine virtuelle Panoramareise durch die Welt - und der Spieler muss rausfinden, wo er sich gerade befindet. Google Streetview mal anders genutzt.

Meerbusch (dpa-infocom) - Irgendwo auf der Welt ausgesetzt zu werden, auf einer Straße im Nirgendwo oder mitten in einer unbekannten Großstadt - ohne zu wissen, wo man sich gerade befindet:

Was für die meisten Menschen wohl eher eine Horrorvorstellung ist, das war für den Schweden Anton Wallén eine spannende und innovative Spielidee, die er unter geoguessr.com auch gleich in die Tat umgesetzt hat.

Das kostenlose Online-Spiel beruht auf einem simplen Prinzip: Der Spieler muss anhand von Google-Street-View-Aufnahmen herausfinden, wo auf der Welt er sich befindet. Wie von dem Kartendienst gewohnt, lässt sich innerhalb der 360-Grad-Ansicht aus Straßenperspektive frei navigieren. Wird der Spieler beispielsweise mitten in der Wildnis ausgesetzt, darf er bis zur nächsten Stadt laufen, um mehr herauszufinden. Je nachdem, wo man sich zum Start befindet, kann das aber lange dauern. Straßenschilder, Vegetation oder ähnliches liefern womöglich viel schneller einen guten Hinweis.

Eine Spielrunde besteht aus fünf Versuchen, den eigenen Aufenthaltsort zu ermitteln. Jedes Mal setzt der Spieler dafür auf einer kleinen Weltkarte eine Markierung. Er erfährt sofort, um wie viele Kilometer er daneben liegt. Dafür verteilt GeoGuessr wiederum Punkte. Diese sind wichtig, da man das Spiel auch gegeneinander spielen kann. Dafür schickt man dem Gegenspieler den Einladungs-Link. Der muss dann dieselbe Aufgabe lösen - aber nicht unbedingt zeitgleich. Wer am Ende gewonnen hat, erfahren die Kontrahenten per E-Mail. Eine Registrierung ist Voraussetzung für den Mehrspielermodus.

Auf Wunsch dürfen Spieler das Gebiet einschränken, auf dem sie virtuell ausgesetzt werden. Statt weltweit, lässt sich beispielsweise nur in Brasilien, Spanien, New York City oder Paris spielen. Dabei ist GeoGuessr prinzipiell auf die Gegenden der Welt beschränkt, die Google in Street View erfasst hat. So sind beispielsweise weite Teile von Asien und Afrika nicht mit von der Partie.

GeoGuessr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Gute Nachrichten für Android-Nutzer: In der kommenden Version des Betriebssystems wird darauf Wert gelegt, dass Apps nicht dauerhaft auf Mikrofon und Kamera zugreifen …
Nächstes Android soll Kamera- und Mikrofonzugang beschränken
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Gegensätzlicher könnten die Vorlieben der iOS-Gamer kaum sein: Während die einen derzeit einer interaktiven Bilderbuchromanze verfallen sind, bringen die anderen …
Spiele-Charts: Von Herzklopfen und Prügelknaben
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
In Pyeongchang ‎regnet es derzeit Medaillen. Auch die App Charts stehen diese Woche ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele und deren Übertragung. Denn besonders …
Top-Apps: Medaillenfieber und der perfekte Schlag
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau
Wie schnell ist das Internet? Diese Frage dürfte in Deutschland je nach Standort unterschiedlich beantwortet werden. Die Anbieter machen nach eigenem Bekunden zwar Tempo …
Anbieter ringen um richtigen Weg beim Breitbandausbau

Kommentare