+
Was bei einem Einkauf im Internet zu beachten ist, zeigt das Faltblatt "Online Kaufen mit Verstand".

Kleiner Ratgeber für Online-Käufer

Ratgeber: Online-Einkauf leichtgemacht

Frankfurt/Main - Wer im Internet Geschäfte tätigt und dort etwas kauft, sollte seine Rechte kennen. Unter dem Titel “Alles, was Recht ist“ gibt es jetzt einen kleinen Ratgeber für Online-Käufer.

 Das Faltblatt im PDF-Format kann von der Website der Initiative “Online Kaufen mit Verstand!“ heruntergeladen werden. Zu den Themen gehören das Widerrufs- und Rückgaberecht, Gewährleistung und auch das Versandrisiko.

Auf dem Blatt und auch auf Website finden sich weitere Links, unter denen man Informationen und Hilfe bekommen kann.

Die Initiative “Online Kaufen mit Verstand!“ wurde schon 2006 von der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes, dem Online-Marktplatz eBay und dem Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bvh) ins Leben gerufen.

www.kaufenmitverstand.de

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare