+
Foto: Ubisoft Entertainment

"Rayman Adventures": Hüpfen und Springen mit einem Held der 90er

Hüpfen und Springen mit einem Held der 90er: Das kann man im Abenteuer von Rayman. Die App ist kostenlos.

Berlin (dpa/tmn) - Rayman ist ein Kind der 90er Jahre - ganz unverkennbar. 1995 erschien sein erstes Abenteuer, ein Jump'n'Run für DOS. Die Zeiten sind zum Glück vorbei. Die Abenteuer der Computerfigur mit freischwebenden Händen und Füßen gibt es nun auch als App für Android-Smartphones.

In "Rayman Adventures"steuert man den quirligen Kerl oder seine Freundin Barbara durch bunte Fantasiewelten, sammelt Bonuspunkte und rettet am Ende einen alten Baum. Die Steuerung ist schön simpel, Rayman bewegt sich von allein und man muss nur Kommandos zum Hüpfen oder Angreifen geben.

Das Spiel an sich ist kostenlos und lässt sich auch die möglichen In-App-Käufe von virtuellen Gegenständen gut spielen. Damit Rayman loslegen kann, ist mindestens Android 4.1 nötig.

Rayman Adventures im Play Store

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare