+
In seiner Begrüßung auf Basic Thinking verspricht Thomas Strohe, das Blog in Basics Sinn weiterzuführen.

Was jetzt mit Basic Thinking passiert

Basic Thinking ist unter den Hammer gekommen und die Fan-Gemeinde darf gespannt sein, was daraus wird. Hier gibt's Einschätzungen.

Das Blog Basic Thinking von Robert Basic ist verkauft. Am Donnerstagabend endete die Ebay-Auktion und Basic ist um 46.902 Euro reicher. FAZ.net hat viel Detail- und Hintergrundwissen zahlenlastig zusammengeschrieben.

Was nun mit dem Blog passiert, ist unklar - oder nicht? Die Meinungen und Vorstellungen in der Blogosphäre gehen auseinander. Medienlese zeigt sich enttäuscht über die nicht gerade hohe Summe, die Basic Thinking erzielt hat und spricht von einem Bärendienst an der Blogosphäre. Die negativen Ansichten der Schreiber über Basics Entscheidung wurden ja bereits im Vorfeld bei Medienlese kundgetan.

Nico Lumma von Lummaland hat den vermeintlichen Braten gerochen. Er erklärt seinen Lesern, warum er den Kauf für eine günstige Produkteinführung von serverloft.de (Intergenia AG) hält. Das Produkt wird laut Lumma nun durch die hohe Aufmerksamkeit, die die Auktion des Blogs hervorrief, bekannt. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare