+
In seiner Begrüßung auf Basic Thinking verspricht Thomas Strohe, das Blog in Basics Sinn weiterzuführen.

Was jetzt mit Basic Thinking passiert

Basic Thinking ist unter den Hammer gekommen und die Fan-Gemeinde darf gespannt sein, was daraus wird. Hier gibt's Einschätzungen.

Das Blog Basic Thinking von Robert Basic ist verkauft. Am Donnerstagabend endete die Ebay-Auktion und Basic ist um 46.902 Euro reicher. FAZ.net hat viel Detail- und Hintergrundwissen zahlenlastig zusammengeschrieben.

Was nun mit dem Blog passiert, ist unklar - oder nicht? Die Meinungen und Vorstellungen in der Blogosphäre gehen auseinander. Medienlese zeigt sich enttäuscht über die nicht gerade hohe Summe, die Basic Thinking erzielt hat und spricht von einem Bärendienst an der Blogosphäre. Die negativen Ansichten der Schreiber über Basics Entscheidung wurden ja bereits im Vorfeld bei Medienlese kundgetan.

Nico Lumma von Lummaland hat den vermeintlichen Braten gerochen. Er erklärt seinen Lesern, warum er den Kauf für eine günstige Produkteinführung von serverloft.de (Intergenia AG) hält. Das Produkt wird laut Lumma nun durch die hohe Aufmerksamkeit, die die Auktion des Blogs hervorrief, bekannt. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
In Gmail-Adressen sind Punkte nicht relevant
Bei manchen Mailadressen überprüft man häufig, ob auch alle Punkte richtig gesetzt sind, damit die elektronische Post ankommt. Bei Google Mail ist dies zum Glück nicht …
In Gmail-Adressen sind Punkte nicht relevant

Kommentare