+
Die Behördennummer 115 ist von zwei rechtswidrigen Auskunftsdiensten teuer weitergeleitet worden. Betroffene Verbraucher können sich bei der Bundesnetzagentur informieren. Foto: www.115.de

Rechtswidrige Amts-Auskunftsnummern abgeschaltet

Zweifelhafte Anbieter haben unter eigenen Rufnummern den Service der Behördennummer 115 weitervermittelt und dafür Geld kassiert. Die Bundesnetzagentur hat dem rechtswidrigen Geschäft nun den Riegel vorgeschoben.

Berlin (dpa/tmn) - Die Bundesnetzagentur hat zwei Rufnummern abgeschaltet, über die rechtswidrig eine teure Amts- und Behördenauskunft beworben worden ist. Wer von den Betreibern zur Kasse gebeten wird, kann sich an die Bundesnetzagentur wenden.

Die Dienstleistung habe letztlich nur in der Weiterleitung an die bundesweit einheitliche und bei direkter Anwahl kostengünstige Behördennummer 115 bestanden, wie die Behörde mitteilt. Die Betreiber der nun abgeschalteten Rufnummern 0180/50 15 194 und 0900/100 12 61 hätten ihre hohen Tarife gezielt verschleiert. Dadurch seien sowohl Preistransparenzvorschriften umgangen als auch das Vertrauen der Verbraucher in das Angebot der 115 erschüttert worden.

Betroffene Verbraucher sollten Forderungen der rechtswidrigen Auskunftsdienste kritisch prüfen und gegebenenfalls nicht begleichen. Sie können sich bei Fragen auch an die Hotline der Bundesnetzagentur unter 0291/99 55 206 wenden.

Webseite der Behördennummer 115

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare