Regierung investiert in "Elitenetzwerk Bayern"

- Das geplante "Elitenetzwerk" ist der Staatsregierung einige Investitionen wert. Gut 200 Dozentenstellen und 120 Nachwuchswissenschaftler sollen durch zusätzliche Mittel gefördert werden, erklärte Wissenschaftsminister Thomas Goppel (CSU) beim 30. Bayerischen Hochschultag der evangelischen Akademie in Tutzing.

<P>Gleichzeitig erläuterte der Minister das Konzept des Elitenetzwerks. Etwa 20 Elitestudiengänge und 10 Internationale Doktorandenkollegs würden eingerichtet und die Infrastruktur der Bayerischen Hochbegabtenförderung verbessert, so Goppel. <BR></P><P>Später sollte Bayerns Netzwerk bundesweit mit anderen Einrichtungen verbunden werden. Einige ausgewählte Elitestudiengänge starten bereits zum Wintersemester 2004/2005. Fakultäten aller Universitäten konkurrieren um die Fördermittel. <BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Wuhan - Im Schach sind Computer mittlerweile kaum mehr zu schlagen. Beim japanischen Brettspiel Go hatte 3000 Jahre lang der Mensch die Nase vorn - bis jetzt.
Darum feiern Computer-Experten diese Go-Partie 
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn
Wer hat das beste Netz - Telekom, Vodafone oder O2? Das wollte die Stiftung Warentest wissen. Sie prüfte unter anderem die Downloadgeschwindigkeit und das Videostreaming …
Netze im Test: Telekom beim Mobilfunk vorn
Test: Bluetooth-Kopfhörer halten mit Kabel-Modellen mit
Audiophile Menschen haben oft Vorurteile gegenüber drahtlosen Kopfhörern. Bluetooth übertrage qualitativ schlecht, die Verbindung breche ab, und der Akku werde im …
Test: Bluetooth-Kopfhörer halten mit Kabel-Modellen mit
Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?
Streaming-Dienste werben genau wie Hersteller von Abspielgeräten und Kopfhörern mit HiRes Audio. Was HDTV für die Augen ist, soll HD-Audio für die Ohren sein. Doch ganz …
Klingt HiRes Audio wirklich besser als CD?

Kommentare