Rekord an Ausländern

- Bayerns Hochschulen melden einen neuen Rekord an Studierenden aus dem Ausland. Mit knapp 29 000 jungen Menschen, die aus einem anderen Land in den Freistaat zum Studium kommen, haben sich im vergangenen Wintersemester so viele ausländische Studierende wie noch nie eingeschrieben. Insgesamt kamen damit 11,5 Prozent aller Studenten aus dem Ausland.

Das sind rund zwei Prozent mehr als im Wintersemester 2003. Stärkste Gruppe aus dem Ausland sind die Bulgaren mit 2764 Studierenden, gefolgt von den Chinesen (2576).

Bei der Fußball-Weltmeisterschaft können die bayerischen WM-Gastländer auf Unterstützung durch Münchner Studenten hoffen. So kommen 1648 Studierende aus Polen, 48 aus Ecuador und 14 aus Costa Rica.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Auch im Urlaub lauern Gefahren. Besitzer mobiler Geräte müssen daher aufpassen. Damit es nicht zu herben Enttäuschungen kommt, sollten Nutzer noch diese drei Dinge tun.
Smartphone auf Reisen: Ohne Gerätesperre geht es nicht
Windows-Passwörter erneuern
Experten empfehlen, das Systempasswort für den Rechner regelmäßig zu ändern. Auf Wunsch kann Windows 10 einen daran erinnern.
Windows-Passwörter erneuern
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Der US-Streaming-Dienst Netflix bietet nun auch interaktive Filminhalte an. Nutzer können selbst entscheiden, wie die Handlung einer Geschichte weitergeht.
Netflix startet mit interaktiven Inhalten
Sega bringt Mega-Drive-Klassiker auf Smartphones
Sonic flitzt nun auch auf dem Smartphone in Retromanier von links nach rechts auf der Jagd nach goldenen Ringen. Mit der Sammlung Sega Forever bringt der Konsolenpionier …
Sega bringt Mega-Drive-Klassiker auf Smartphones

Kommentare