+
Die Tastatur als Schlagwaffe: Dieser Mann rastet an seinem PC-Arbeitsplatz völlig aus.

Rentner schießt fünfmal auf seinen PC

Italien - Sein Computer war abgestürzt - schon wieder. Da verlor ein 68-jähriger Italiener endgültig die Geduld: Mit fünf gezielten Schüssen macht der Rentner dem PC endgültig den Garaus.

Der Computer des Rentners war ohnehin schon langsam, stürzte immer wieder ab. Das Trieb den Mann zur Weißglut. In Amerika bezeichnen Psychologen dieses immer häufiger auftretendes Phänomen als TRA - Technology Related Anger, auf Deutsch: Technik-bedingte Wut. (Hier gibt es weitere Infos zu TRA).

Der 68-jährige Italiener zückte daraufhin seine Pistole, Kaliber 22. Mit fünf Schüssen zerlegte er den Rechner und den Bildschirm. Seine Familie, die die Schüsse hörten, riefen sofort die Polizei.

Die Carabinieri führten den Mann ab und verhörten ihn. Da der 68-Jährige einen Waffenschein hatte, wurde er kurze Zeit später wieder auf freien Fuß gesetzt. Seine Pistole musste er allerdings abgeben (via sportal.de).

Einige Ausraster am PC oder im Büro, die Überwachungskameras aufzeichnen, finden ihren Weg ins Internet. So zum Beispiel dieser Sachbearbeiter, der seinen Monitor mit der Tastatur vom Tisch prügelt. Weil er scheinbar ein Problem mit dem Drucker hat, rastet dieser Mitarbeiter aus und versucht kurzerhand, seinen Monitor abzukopieren. Dieses Überwachungsvideo zeigt gar einen Mann, der im Großraumbüro fast alle seine Kollege angreift und die Einrichtung zerlegt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Unterstützt der Papst Donald Trump? Bei Fake News lässt sich oft schwer nachvollziehen, wo sie eigentlich herkommen. Sie zu kennzeichnen, hält der Medienwissenschaftler …
Facebook stellt unser Informations-Ökosystem auf den Kopf
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Beim Online-Shopping lassen sich Produkte nicht ausprobieren. Viele setzen deshalb bei der Kaufentscheidung auf die Beurteilungen anderer Nutzer, zeigt eine Umfrage. …
Zwei von drei Online-Käufern achten auf Produktbewertungen
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Um den Sternenhimmel zu betrachten, muss die Nacht nicht nur wolkenlos sein. Wichtig ist auch, dass es keine Lichtverschmutzung gibt. Eine Online-Karte zeigt die …
Wo ist die Nacht noch dunkel? Eine Webseite verrät es
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern
Nicht selten schlummern ganz Musiksammlungen auf Smartphones und Tablets. Doch Hi-Fi-Feeling kommt bei der Wiedergabe über die eingebauten Mini-Lautsprecher nicht …
Schluss mit dem Geplärre: Smartphone-Klang verbessern

Kommentare