+
Auf jeden Fall steril: Das lettische Restaurant Hospitalis ist wie ein Krankenhaus eingerichtet.

Essen gehen im Krankenhaus

Einfach nur lecker essen - das scheint nicht auszureichen. Deshalb lassen sich Gastronomen immer neue Restaurant-Konzepte einfallen, die den Appetit mitunter jedoch eher verderben.

Für manche schräg, für andere ekelhaft: Das lettische Restaurant Hospitalis sieht aus wie - der Name sagt es - ein Krankenhaus. Die Gäste sitzen auf Behandlungsstühlen, werden von OP-Leuchten angestrahlt und essen ihr Gulasch mit Spritze und Skalpell. Der einzig angenehme Hingucker: die Kellnerinnen tragen ihre Schwestern-Röcke kurz.

Weniger eklig, dafür gruselig ist das Alcatraz-Restaurant in Tokio. Zwischen düsteren Gefängnismauern und hinter Gittern nehmen die Gäste Speisen mit so klanghaften Namen wie "Inzest-Salat" zu sich. Um den Kellner zu rufen, klopft man mit Hölzern an die Gitterstäbe, und hin und wieder wird von den Angestellten ein Gefängnisausbruch nachgestellt.

Die Japaner scheinen ein Faible für kuriose Restaurants zu haben. In diesem Beitrag berichtet ZDF-Asien-Korrespondent Johannes Hano von einer Eckkneipe in Tokio, in der Affen bedienen. Die zwei Exemplare der Makaken-Gattung bringen den Gästen das Bier an den Tisch und schütteln die Hände. Das erhöht das Trinkgeld, erzählt der Besitzer im Bericht.

Zwar ist das folgende Etablissement kein Restaurant, aber es passt zum Thema: In Taiwan hat die erste Geburtsklinik mit Hello Kitty-Lizenz aufgemacht. Pinke Wände, Wecker in Form einer Katze, sogar die Geburtsurkunden werden auf rosa Hello-Kitty-Papier geschrieben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Weder ein Like noch ein Dislike, sondern ein Boykott der sozialen Medien. Das fordert der Hamburger Zukunftsforscher Horst W. Opaschowski und appelliert an die Jugend: …
Zukunftsforscher Opaschowski ruft zu „digitaler Diät“ auf
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel

Kommentare