Richter gibt Napster weitere Gnadenfrist

- Washington (dpa) - Die Musik-Tauschbörse Napster hat eine weitere Gnadenfrist erhalten. Ein Gericht im Bundesstaat Maryland räumte der Firma im Rahmen des Bankrottgesetzes mehr Zeit für eine Reorganisation ein, berichtete der Fachdienst Siliconvalley Internet.com am Freitag.

<P>Ursprünglich wäre die Frist am Wochenende ausgelaufen. Der Markenname Napster und die verbleibenden Besitztümer der einst blühenden Tauschbörse stehen zur Versteigerung.</P><P>Seit der Medienriese Bertelsmann, der Millionen in Napster gesteckt hatte, von der Versteigerung ausgeschlossen wurde, sind nur noch wenige Interessenten verblieben, darunter ein Pornoanbieter. Inzwischen soll jedoch ein weiterer ernsthafter Bieter aufgetaucht sein, hieß es am Freitag.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Android-Smartphone als WLAN-Repeater nutzen
Wer mit seinem Smartphone einen Hotspot nutzt, stößt schnell an die Grenze des WLAN-Radius. Über USB und Bluetooth lässt sich die Reichweite jedoch vergrößern. So geht's:
Android-Smartphone als WLAN-Repeater nutzen
Beliebte Game-Apps: Magische Eiswindtäler und bunte Bonbons
Neue Games bringen neben Klassikern viel Spannung in die Game-Charts. Auf den vorderen Rängen landet etwa das Abenteuer "Icewind Dale". Auf Platz eins schafft es mit …
Beliebte Game-Apps: Magische Eiswindtäler und bunte Bonbons
Zugang der Familie befreit nicht von Haftung für Filesharing
Von Internet-Anschluss eines Mannes wurde illegal ein Hörbuch zum Download angeboten. Er verwies darauf, dass auch seine Eltern Zugang zum Anschluss hatten. Nach …
Zugang der Familie befreit nicht von Haftung für Filesharing
Top-Apps: Von schlauen Uhren und der perfekten Illusion
In Zeiten von Facebook und Instagram kommt kaum noch jemand ohne ein perfektes Porträt aus. Daher landet auch die App "Facetune" auf immer iPhones. Unangefochtener …
Top-Apps: Von schlauen Uhren und der perfekten Illusion

Kommentare