Das Word-Wörterbuch ist nicht vollständig. Nutzer können es aber manuell erweitern. Foto: dpa-infocom

Richtig statt falsch: Neue Wörter im Wörterbuch

Das Wörterbuch von Word ist recht umfassend. Wer Begriffe verwendet, die nicht im Wörterbuch stehen, kann das Wörterbuch einfach und schnell erweitern. So bleibt einem die rote Fehler-Markierung beim nächsten Mal erspart.

Meerbusch (dpa-infocom) - So mancher Text enthält Fachbegriffe, die selbst das umfassende Wörterbuch von Microsoft Word nicht kennen kann. In diesem Fall blendet das Textprogramm einfach nur eine rote Schlängellinie unter dem jeweiligen Ausdruck ein, obwohl das Wort korrekt geschrieben ist.

Das bemängelte Wort kann jedoch manuell ins Wörterbuch von Word aufgenommen werden. Dazu mit der rechten Maustaste auf den Begriff klicken, der rot unterstrichen ist. Im nun präsentierten Menü findet sich unterhalb der Vorschläge für Korrekturen auch die Option "Zum Wörterbuch hinzufügen". Ein Klick darauf trägt den Ausdruck in das Benutzer-Wörterbuch ein. Gleichzeitig verschwindet die rote Markierung - sowohl bei dem Eintrag, auf den man geklickt hat, als auch bei allen anderen gleichnamigen Begriffen im aktuellen Dokument.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS-Game-Charts: Knobelspaß, Brummifahren und Städtebau
Knobelfans mit einem Hang zur Nostalgie sowie Hobby-Trucker haben diesmal in den Spiele-Charts das Sagen. Doch auch ein Wirtschaftssimulator kann mit besonders vielen …
iOS-Game-Charts: Knobelspaß, Brummifahren und Städtebau
iOS-App-Charts: Lehrer-Tool, Minigolf und Scooterspiel
In dieser Woche machen sich in den iOS-App-Charts die Bedürfnisse einer bestimmten Berufsgruppe bemerkbar. Denn besonders häufigen Zugriff verbucht die App "TeacherTool …
iOS-App-Charts: Lehrer-Tool, Minigolf und Scooterspiel
So bereichern sich Hacker heimlich über fremde PCs
Der Bitcoin-Hype hat zuletzt etwas nachgelassen. Begehrt ist das Kryptogeld aber immer noch. Um an neue Digitalmünzen zu gelangen, nutzen Hacker eine Masche, die fremde …
So bereichern sich Hacker heimlich über fremde PCs
Mail-Erpresser wollen mit Teil der Handynummer schocken
Erpresser-Mails verunsichern derzeit viele Internetnutzer. Kriminelle behaupten, ihr Opfer beim Besuch einer Pornoseite gefilmt zu haben, und fordern ein Schweigegeld. …
Mail-Erpresser wollen mit Teil der Handynummer schocken

Kommentare