+
Dinosaurier und futuristische Technologie auf einem Dschungelplaneten: In "Robinson: The Journey" schlüpfen die Spieler in die Figur des jungen Robin. Er ist auf der Suche nach anderen Überlebenden eines Raumschiffunglücks. Foto: Crytek/dpa-tmn

VR-Abenteuer

"Robinson: The Journey" für Oculus Rift erschienen

Robin entdeckt den Planeten Tyson III - eine Welt voller Dinosaurier. Der Junge ist der Protagonist in dem Spiel "Robinson: The Journey". Das wird mit einer Virtual-Reality-Brille gespielt.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Der Anbieter Crytec hat das Science-Fiction-Abenteuer "Robinson: The Journey" für die Virtual-Reality-Plattform Oculus Rift veröffentlicht. Im Spiel schlüpft man in die virtuelle Figur des Jungen Robin.

Robin findet sich durch einen Raumschiffabsturz allein auf dem von Dinosauriern bevölkerten Dschungelplaneten Tyson III wieder. Mit Hilfe der künstlichen Intelligenz HIGS geht er auf die Suche nach den anderen Raumschiffpassagieren. Der Titel kann für knapp 40 Euro im Oculus Store oder über die Download-Plattform Steam heruntergeladen werden.

Zum Spielen des Erkundungs-Abenteuers sind ein leistungsfähiger PC mit Windows 10, mindestens acht Gigabyte Arbeitsspeicher und eine für VR geeigneten Grafikkarte nötig. Für Playstation VR ist "Robinson: The Journey" bereits seit einiger Zeit verfügbar.

"Robinson: The Journey" im Oculus Store

"Robinson: The Journey" bei Steam

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare