Bahnhof Trudering gesperrt - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

Bahnhof Trudering gesperrt - Schienenersatzverkehr wird eingerichtet

Roboter zu Hubble?

- Das Weltraumteleskop "Hubble" kann unter Umständen länger arbeiten als bisher geplant. Die US-Weltraumbehörde NASA will das Teleskop eventuell durch eine Robotermission erneuern. Nach bisheriger Planung soll "Hubble" 2007 außer Dienst gehen. Der für Mitte 2006 geplante vierte und letzte bemannte Wartungsflug war im Januar abgesagt worden.

<P>Nach dem Columbia-Unglück im Februar vergangenen Jahres sollten die Shuttles nur noch zur internationalen Raumstation "ISS" eingesetzt werden. Experten auf der ganzen Welt hatten gegen diese Entscheidung protestiert. Der Roboter müsse in der Lage sein, neue "Gyroskope" einzubauen, mit welchen "Hubble" rund 600 Kilometer über der Erde gesteuert werden kann, so die NASA. </P><P>Sieben Monate hat sie Zeit, über die Mission zu entscheiden, so ein Sprecher in der "Washington Post". Das "Hubble"-Teleskop, eine der bislang erfolgreichsten Investitionen der Raumfahrtgeschichte, hat, seit es 1990 ins All geschickt wurde, über 100 000 Fotos aufgenommen. </P><P><BR>Internet http://hubble.nasa.gov </P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google-Assistent unterstützt mehr als 1500 Smart-Home-Geräte
Die Lieblingsmusik abspielen oder einen Tisch im Restaurant reservieren - der persönliche Assistent von Google soll den Alltag erleichtern. Die Zahl der …
Google-Assistent unterstützt mehr als 1500 Smart-Home-Geräte
Das ist beim Monitorkauf wichtig
Wer einen neuen Monitor für den heimischen Rechner kaufen will, muss sich nicht nur über die technischen Anforderungen informieren. Auch ergonomische Aspekte sollten …
Das ist beim Monitorkauf wichtig
Den Internet-Anschluss mit Nachbarn teilen
In Wohngemeinschaften ist es normal. Doch eigentlich könnte man das Internet doch auch mit den Nachbarn teilen, oder? Die Idee: Wenn mehrere den Anschluss nutzen, wird …
Den Internet-Anschluss mit Nachbarn teilen
Online-Dating: 187 Portale nutzen Fake-Profile 
Insgesamt 316 Online-Dating-Portale wurden bundesweit von der Verbraucherzentrale Bayern untersucht. Mehr als die Hälfte davon nutzt Fake-Profile für den Flirt im …
Online-Dating: 187 Portale nutzen Fake-Profile 

Kommentare