Roboter zu Hubble?

- Das Weltraumteleskop "Hubble" kann unter Umständen länger arbeiten als bisher geplant. Die US-Weltraumbehörde NASA will das Teleskop eventuell durch eine Robotermission erneuern. Nach bisheriger Planung soll "Hubble" 2007 außer Dienst gehen. Der für Mitte 2006 geplante vierte und letzte bemannte Wartungsflug war im Januar abgesagt worden.

<P>Nach dem Columbia-Unglück im Februar vergangenen Jahres sollten die Shuttles nur noch zur internationalen Raumstation "ISS" eingesetzt werden. Experten auf der ganzen Welt hatten gegen diese Entscheidung protestiert. Der Roboter müsse in der Lage sein, neue "Gyroskope" einzubauen, mit welchen "Hubble" rund 600 Kilometer über der Erde gesteuert werden kann, so die NASA. </P><P>Sieben Monate hat sie Zeit, über die Mission zu entscheiden, so ein Sprecher in der "Washington Post". Das "Hubble"-Teleskop, eine der bislang erfolgreichsten Investitionen der Raumfahrtgeschichte, hat, seit es 1990 ins All geschickt wurde, über 100 000 Fotos aufgenommen. </P><P><BR>Internet http://hubble.nasa.gov </P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur

Kommentare