Rückenschmerzen kosten Wirtschaft jährlich Milliarden

- Berlin - In Deutschland leiden immer mehr Menschen bereits in jungen Jahren an chronischen Rückenschmerzen oder anderen Erkrankungen des Haltungs- und Bewegungssystems. 42 Prozent aller Arbeitsunfähigkeitstage fallen allein durch solche Erkrankungen an: Fast jeder zweite Arbeitnehmer ist mehr als sechs Wochen krank. Dadurch entsteht ein Produktionsausfall in Höhe von 19 Milliarden Euro.

<P>Hauptursachen sind mangelnde Bewegung und falsche Einschätzung erster Beschwerden, wie Experten beim Jahreskongress der Orthopäden in Berlin betonten. An direkten Krankenhauskosten fallen nach Angaben des Berufsverbandes der Orthopäden (BVO) mindestens 10 Milliarden Euro an. Die Volkskrankheit Rückenschmerzen steht bei Patienten, die den Orthopäden aufsuchen, an erster Stelle und bei den Patienten der Hausärzte immerhin an vierter, berichtete der BVO-Vorsitzende Siegfried Götte (München).<BR><BR>In allen Altersstufen müsste dringend eine bessere Prävention betrieben werden, hieß es. Schon bei der Ausbildung junger Mediziner müssten Bewegungs- und Haltungsschäden stärker als bisher berücksichtigt werden, forderte der Tagungspräsident des Verbandes, Prof. H.-R. Casser (Staffelstein).<BR><BR>Die Orthopäden schlagen fünf gezielte Vorbeugungsuntersuchungen vor: Nach der Kontrolle des Bewegungsapparates beim Säugling soll das Kind bei Schuleintritt und bei Pubertätsbeginn auf Haltungsschäden und Sportfähigkeit untersucht werden. Danach sei bei Berufseintritt und schließlich bei allen Bundesbürgern ab 55 eine gründliche Untersuchung des Bewegungsapparates wichtig, um Schäden vermeiden zu können.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Technik-Freunde haben Grund zur Freude. Lenovo hat ihre Mixed-Reality-Brille auf den Markt gebracht, die das Eintauchen in virtuelle Welten ermöglicht. Xlayers bietet …
Vermischte Realität und Hundesnacks - Technik-Neuheiten
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
Lädt man eigene Fotos in soziale Netzwerke wie Facebook oder Instagram oder teilt sie in Whatsapp- oder Messenger-Gruppen, handelt es sich um eine Veröffentlichung.
Diese Vorschrift für Fotos in sozialen Netzwerken könnte für sehr viel Ärger sorgen
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten
Anwendungen für die digitale Kommunikation stehen weiterhin hoch im Kurs. Die Nutzer begeistern sich für ausgefallene Emojis und achten auf Sicherheit. Auf Zuspruch …
App-Charts: Mehr Spaß und Sicherheit beim Chatten
Mac vor Verkauf von allen Diensten abmelden
Wer sich von seinem Mac trennt, sollte nicht nur seine Daten sichern, sondern auch den Rechner von allen Diensten abmelden. Sonst kann es unter Umständen später zu …
Mac vor Verkauf von allen Diensten abmelden

Kommentare