+
Bisher läuft noch der Rückblick vom vergangenen Silvester - hier in Australien - doch schon am Vormittag des 31. beginnt Silvester auf earthtv in Sydney.

Rund um die Uhr Silvester feiern

Frankfurt/Main - Wem der Glockenschlag um Mitternacht zu wenig ist, der kann ganze 24 Stunden rund um die Uhr Silvester feiern - das Internet macht's möglich.

Das neue Jahr beginnt nicht erst um Mitternacht - in Neuseeland knallen bereits die Korken, wenn in Europa noch das Geschirr vom Mittagessen gespült wird. Im Reigen der Zeitzonen überträgt der Fernsehsender earthTV Neujahrsfeiern auf fünf Kontinenten live im Internet. “Wir können unseren Zuschauern damit einen ganzen Tag lang zeigen, wie das neue Jahr rund um den Globus begrüßt wird“, erklärte earthTV-Gründer und Geschäftsführer Thomas Hohenacker.

Das Programm auf der Internetseite earthtv.com beginnt um 11.00 Uhr (MEZ) mit einem Kinderfeuerwerk in Sydney und endet 24 Stunden später mit den Neujahrsfeiern in Seattle im Nordwesten der USA.

apd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
Der All-time Klassiker "Doodle Jump" begeistert noch immer. Mit Doodle begeben sich die iOS-Nutzer in eine bunte und temporeiche Spielewelt voller Sprünge und Rennen. …
iOS-Game-Charts: Gekonnt springen oder Bälle schießen
WLAN-Passwort vergessen?
Einmal eingegeben und gespeichert, ist es schnell vergessen. Doch das WLAN-Passwort ist bei Windows 10 gespeichert und kann aufgerufen werden.
WLAN-Passwort vergessen?
So klingen Smartphones gut
Die Kamera natürlich, das Design, der Bildschirm - und vielleicht sogar der Prozessor. Alles Eckpunkte, an denen sich Smartphone-Käufer meist orientieren. Aber was ist …
So klingen Smartphones gut
Website informiert über MINT-Studiengänge
In den naturwissenschaftlichen Studiengängen braucht es mehr Frauen. Eine Webseite versorgt jetzt interessierte Abiturientinnen mit allen wichtigen Infos rund um die …
Website informiert über MINT-Studiengänge

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.