Russische Atomlobby wählt Miss Nuclear

Zum sechsten Mal sucht die russische Atomlobby per Online-Schönheitswettbewerb ein neues Gesicht für ihre Kampagne.

Die russische Atomlobby veranstaltet zum sechsten Mal ihre Wahl zur Miss Nuclear, schreibt Heise. Gesucht wird bei der Online-Misswahl eine schöne Frau für eine Werbekampagne.

Teilnehmen dürfen nur Frauen, die in der Atomindustrie arbeiten und Studentinnen der Nukleartechnik oder -wissenschaft sind. Beschränkt ist die Teilnahme auf Frauen aus Russland und den GUS-Staaten. Auf der Website zum Contest haben einige Hundert Frauen ihre Bilder eingestellt. Die Website ist zwar in kyrillischer Sprache, aber Bilder versteht man ja auch ohne Worte.

Welche der Frauen den Wettbewerb gewinnt und als Miss Nuclear die Werbung der Atomlobby zieren darf, entscheiden Internetnutzer bis 6. März. Damit ist der Wettbewerb, zumindest was die Abstimmung angeht, sogar international.

Diese und andere Misswahlen

Das Blog Neatorama hat eine Liste von kuriosen Misswahlen zusammengetragen. Da wird beispielsweise eine Miss Klingon Empire, eine Miss Pregnant oder eine Miss Zombie Beauty gewählt. Wir sagen dazu: Schönheit ist Geschmackssache.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare