100 Euro Pfand für das Handy?

Berlin - Mit einem Pfand von bis zu 100 Euro auf jedes Handy möchte der Sachverständigenrat für Umweltfragen erreichen, dass künftig mehr Telefone recycelt werden.

Er gehe davon aus, dass durch ein Pfand zwischen 30 und 100 Euro die Rücklaufquoten für Mobiltelefone deutlich erhöht werden könnten, sagte der Vorsitzende Martin Faulstich am Freitag MDR Info.

Der Berater von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) verwies auf die Pfandsysteme für Getränkeflaschen oder Autobatterien. Das funktioniere gut, “und wir denken, das könnte bei Mobiltelefonen, Laptops, Computern genauso funktionieren“.

Den Vorschlag eines Handy-Pfands hatte der Sachverständigenrat auch jüngst in seinem alle vier Jahre erscheinenden Umweltgutachten gemacht. Ziel ist es, dass so Ressourcen geschont werden und der Bedarf an Rohstoffen und Metallen durch mehr Wiederverwertung gesenkt werden kann.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Berlin - Handy-Akkus sind empfindliche Geschöpfe. Sie leeren sich zu schnell, gehen kaputt und haben ihre eigenen Regeln. Wer diese jedoch beachtet, kann das Beste aus …
Diesen Fehler beim Laden des Handy-Akkus begeht fast jeder
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Wer Speichermedien nur löscht, lässt mitunter viele wertvolle persönliche Daten auf ihnen zurück. Damit diese nicht in falsche Hände geraten, müssen ausrangierte …
Smartphone-Speicher und Festplatten richtig löschen
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
Fünf Euro für ein Klingelton-Abo? Und 2,99 Euro für einen Download, an den sich niemand erinnert? Solche Posten tauchen immer wieder in Mobilfunkrechnungen auf und …
Falsche Drittanbieter-Forderungen: So wehren Sie sich
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an
Smartphones und andere mobile Geräte werden bald viel besser Aufgaben künstlicher Intelligenz bewältigen können. Dafür sollen neue Chipdesigns von ARM sorgen. Und Apple …
ARM kündigt Chip für künstliche Intelligenz an

Kommentare