Im Safari-Browser lässt sich die Funktion "Häufig besuchte Websites anzeigen" ausstellen. Foto: dpa-infocom

Häufig besuchte Webseiten

Safari etwas diskreter machen

Safari verrät an prominenter Stelle die zuletzt besuchten Webseiten. Doch nicht jeder möchte, dass diese Informationen für alle zu sehen sind, der Zugang zu dem gleichen Gerät und Nutzerprofil hat.

Meerbusch (dpa-infocom) - Wenn man im Safari-Browser einen neuen Tab öffnet, erscheint neben den Favoriten auch eine Liste mit Direktverknüpfungen zu den am häufigsten besuchten Seiten im Internet. Der Browser bezieht diese Infos aus dem internen Verlauf (die besuchten Webseiten).

Allerdings geht diese Info niemand etwas an. Deswegen lassen sich die häufig besuchten Seiten auch ausblenden. Damit in Safari keine Webseiten mehr erscheinen, die häufig aufgerufen werden, muss man zunächst ein neues Safari-Fenster öffnen. Dazu unten im Dock auf das Safari-Symbol klicken. Falls der Browser bereits läuft, reicht es, einen neuen Tab aufrufen. Über die Tastatur geht das besonders schnell: Gleichzeitig [Cmd]+[T] drücken. Anschließend mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle zwischen den Website-Kacheln klicken und den Haken bei der Option "Häufig besuchte Websites anzeigen" entfernen.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Life is strange" kommt auf iPad und iPhone
Was ist passiert? In "Life is strange" sammelt die junge Max Spuren auf der Suche nach einer verschwundenen Schulfreundin. Das Episoden-Abenteuer gibt es nun auch für …
"Life is strange" kommt auf iPad und iPhone
Spiele-Charts: Von digitalen Wimmelbildern und Highscores
Auf die Suche, fertig, los: Auf dem iPad wird gerade gesucht und gesucht. Denn das Wimmelbildspiel "Hidden Folks" verzaubert Spieler mit seinen Schwarzweiss-Zeichnungen. …
Spiele-Charts: Von digitalen Wimmelbildern und Highscores
Apps-Charts: Festliche Fotografien und Bewegtbilder
Die Adventszeit ist die Zeit der festlichen Momente und besonderen Augenblicke, die man gerne auf Fotos festhält. Auch in den App-Charts macht sich das bemerkbar. So ist …
Apps-Charts: Festliche Fotografien und Bewegtbilder
Rime für Switch im Test: Knobeliger Urlaubstrip
Ein gutes halbes Jahr nach den Varianten für PC, XBox und Playstation kommt das Rätsel-Adventure Rime nun auch auf der Nintendo Switch an. Und sorgt prompt für gute …
Rime für Switch im Test: Knobeliger Urlaubstrip

Kommentare