Zum Start ins neue Jahr präsentiert Samsung zwei neue Mitglieder der Galaxy-Familie. Das Galaxy A5 (l) und das Galaxy A3 bieten als neue Modelle der Galaxy A-Serie Gehäuse aus Glas und Metall und hochwertige Kameratechnologie. Foto: Samsung

Bessere Ausstattung

Samsung bringt neue Mittelklasse-Smartphones auf den Markt

Der südkoreanische Elektronikhersteller Samsung hat zwei neue Smartphones herausgegeben. Die beiden Modelle überzeugen vor allem durch eine gehobene Funktionalität, die sich beispielsweise an der Kamera bemerkbar macht.

Berlin/Schwalbach (dpa) - Samsung startet mit zwei neuen Smartphone-Modellen der Mittelklasse ins neue Jahr und stärkt sich damit gegen die wachsende Konkurrenz vor allem aus China.

Die beiden Geräte Galaxy A3 und A5 mit 5,2 und 4,7 Zoll Display sind die ersten neuen Smartphones des südkoreanischen Konzerns nach dessen Debakel mit dem Flaggschiff Galaxy Note 7. Mit dem Top-Modell hatte Samsung einen herben Rückschlag erlitten. Unmittelbar vor dem Verkaufsstart in Deutschland zur IFA in Berlin hatte der südkoreanische Hersteller die Geräte weltweit wegen Explosionsgefahr bei den eingebauten Akkus vom Markt nehmen müssen, inzwischen ist die Produktion komplett eingestellt.

Die neuen Modelle Galaxy A3 und A5 sollen Funktionen und Ausstattung bieten, die bisher nur High-end-Smartphones ausgezeichnet hätten, teilte Samsung mit. So verfügt das Top-Gerät A5 sowohl an der Vorder- als auch auf der Rückseite über eine Kamera mit 16 Megapixel Auflösung. Auch Spritzwasserschutz und Fingerabdrucksensor gehören zur Ausstattung.

Samsung gilt als Marktführer bei Smartphones. Das Galaxy Note 7 sollte dem umsatzstärkeren Rivalen Apple und dessen iPhone Konkurrenz machen. Mit seinen Mittelklasse-Geräten dürfte sich Samsung aber vor allem auch gegen die neuen starken Herausforderer aus China wappnen, die mit vergleichsweise günstigen Geräten den Massenmarkt adressieren. Vor allem Neueinsteiger im Markt profitieren davon, dass die meisten Funktionen hochwertiger Smartphones heute Allgemeingut sind und keine aufwendigen Entwicklungskosten mehr dafür anfallen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
Laut Medienberichten plant Apple, zwei seiner iPhone-Modelle aus dem Sortiment zu nehmen. Kunden könnten nur noch wenige Wochen Zeit bleiben, um zuzuschlagen.
Letzte Chance zum Kauf? Apple nimmt offenbar beliebte iPhone-Modelle aus dem Sortiment
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen
Will man bei Freunden oder Verwandten zum ersten Mal ins W-Lan, steht zunächst ein umständliches Passwort-Eintippen an. Das ist bei Nutzern von iOS 11 nun nicht mehr …
WLAN-Passwort einfach mit anderen iOS-Nutzern teilen
Instagram führt Fragen-Sticker ein
Um besser mit seinen Followern zu interagieren bringt Instagram eine neue Funktion: Neuerdings können Nutzer ihren Idolen oder Freunden beliebige Fragen stellen. Die …
Instagram führt Fragen-Sticker ein
Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren
Nervige Gewinnspiele, Kettenbriefe - immer wieder werden WhatsApp-Nachrichten verschickt, die so viele Daten wie möglich von den Nutzern sammeln sollen. Damit könnte es …
Neue Funktion bei WhatsApp: Von dieser Änderung können alle profitieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.