+
Samsungs Galaxy Xcover 3 hält Schlammbäder und kleine Tauchgänge aus. Foto: Samsung

Samsung bringt Outdoor-Smartphone Galaxy Xcover 3

Schwalbach (dpa/tmn) - Samsung hat das Outdoor-Smartphone Galaxy Xcover 3 vorgestellt. Es verkraftet Stürze aus bis zu 1,20 Metern Höhe, Tauchbäder von 30 Minuten Länge und ist gegen eindringenden Staub geschützt.

Mit knapp unter einem Zentimeter ist das 4,5-Zoll-Gerät mit LTE deutlich dünner als der Vorgänger.

Im Inneren stecken ein 1,2-Gigahertz-Vierkernprozessor, 1,5 Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und 8 GB Speicher für Apps und Fotos. Per Speicherkarte sind bis zu 64 GB mehr möglich. Der Bildschirm löst relativ geringe 480 zu 800 Bildpunkte auf.

Die Kamera mit fünf Megapixeln filmt auch Full-HD-Video. Per Doppelklick auf den neuen Xcover-Knopf des Telefons startet sie direkt und lässt sich auch unter Wasser auslösen. Das Smartphone wird mit Android 4.4 ausgeliefert. Einen Preis hat Samsung noch nicht genannt, der Vorgänger Xcover 2 wurde für rund 250 Euro angeboten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Mit Son Goku ein Kamehameha abfeuern oder mit Piccolo auf Vegeta losgehen - das geht in "Dragon Ball Xenoverse 2" von Bandai Namco. Das Spiel soll nun auch für die …
Dragon Ball Xenoverse 2 kommt für Nintendo Switch
Whatsapp-Ortungs-Funktion: So sieht man, wo die Freunde gerade sind
München - Eine neue Testversion von WhatsApp ermöglicht es, seine Freunde in Echtzeit zu Orten. Kommt das Update bald auch nach Deutschland? 
Whatsapp-Ortungs-Funktion: So sieht man, wo die Freunde gerade sind
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone
Unser Leben wird immer mehr über das Smartphone geregelt und kontrolliert. Von Nachrichten-Apps bis hin zur Scanner-App. Gesundheits-Applikationen liegen ebenfalls stark …
Knapp jeder Zweite hat Gesundheits-Apps auf dem Smartphone

Kommentare