Nokia verliert Spitzenposition

Helsinki - Nach 14 Jahren an der Spitze ist Nokia offenbar nicht länger der weltgrößte Handyhersteller. Laut einer aktuellen studie liegt ein Unternehmen aus Südkorea inzwischen an der Spitze.

Einer Studie des britischen Marktforschungsunternehmens Gartner zufolge haben die Finnen die Krone an Samsung verloren. Demnach verkaufte Samsung im ersten Quartal diesen Jahres 86,6 Millionen Mobiltelefone, während Nokia gerade einmal knapp über 83 Millionen Geräte absetzen konnte. Apple kam der Untersuchung zufolge in den ersten drei Monaten mit 33 Millionen verkauften Mobiltelefonen auf acht Prozent Marktanteil.

Untersuchungen des Bostoner Beratungsunternehmens Strategy Analytics zufolge kam Samsung weltweit auf einen Marktanteil von 25 Prozent und Nokia auf 22 Prozent. Im Bereich der Smartphones sehen beide Unternehmen Nokia hinter Samsung und Apple sogar nur auf Rang drei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Die neue Top-Action-Cam aus dem Hause GoPro heißt Hero6 Black. Sie kann im Vergleich zu ihrem Vorgänger mit einigen Neuerungen aufwarten. Allerdings schlägt sich das …
Die neue GoPro Hero6 Black im Test
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Anspruchsvolles Gaming geht auch auf Laptops, die es mittlerweile durchaus mit den Gaming-Towern aufnehmen können.Welche Modelle sind empfehlenswert?
Mobiles Gaming ohne Einschränkungen: Gaming-Laptops im Test
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Mit der Gmail-App fürs iPhone lassen sich keine E-Mail-Konten anderer Anbieter nutzen. Das will Google künftig ändern und arbeitet an einem entsprechenden Feature. Wie …
Gmail-App für iPhones akzeptiert bald andere E-Mail-Konten
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht
Fast jeder Internetnutzer konsumiert Streaming-Dienste. Dabei akzeptieren die meisten Benutzer die AGB der Anbieter, ohne sie vorher gründlich gelesen zu haben und sind …
Viele Streaming-Kunden kennen ihre Rechte nicht

Kommentare