Nokia verliert Spitzenposition

Helsinki - Nach 14 Jahren an der Spitze ist Nokia offenbar nicht länger der weltgrößte Handyhersteller. Laut einer aktuellen studie liegt ein Unternehmen aus Südkorea inzwischen an der Spitze.

Einer Studie des britischen Marktforschungsunternehmens Gartner zufolge haben die Finnen die Krone an Samsung verloren. Demnach verkaufte Samsung im ersten Quartal diesen Jahres 86,6 Millionen Mobiltelefone, während Nokia gerade einmal knapp über 83 Millionen Geräte absetzen konnte. Apple kam der Untersuchung zufolge in den ersten drei Monaten mit 33 Millionen verkauften Mobiltelefonen auf acht Prozent Marktanteil.

Untersuchungen des Bostoner Beratungsunternehmens Strategy Analytics zufolge kam Samsung weltweit auf einen Marktanteil von 25 Prozent und Nokia auf 22 Prozent. Im Bereich der Smartphones sehen beide Unternehmen Nokia hinter Samsung und Apple sogar nur auf Rang drei.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur

Kommentare