Samsung will Verkauf des iPhones 4S verhindern

Seoul - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat am Mittwoch gerichtliche Schritte angekündigt, um den Verkauf des neuen iPhones 4S von Apple in Frankreich und Italien zu verhindern.

Lesen Sie auch:

Viele Fans enttäuscht von neuem iPhone

Hintergrund ist ein immer intensiver werdender Patentstreit zwischen den Smartphone-Herstellern. Einstweilige Verfügungen würden bei Gerichten in Paris und Mailand eingereicht, erklärte Samsung. Apple hatte Samsung im April wegen seiner Galaxy-Reihe von Smartphones und Tablet-PCs verklagt.

Bilder vom neuen iPhone 4S

Bilder vom neuen iPhone 4S

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare