+
Im SE370 vereint Samsung einen Monitor und eine Qi-Ladestation zum drahtlosen Aufladen von Smartphones in einem Gerät. Foto: Samsung

Samsung zeigt Monitor mit drahtloser Qi-Ladestation

Den Smartphone-Akku ohne Kabel aufladen - das ist praktisch. Die Idee hat auch Samsung aufgegriffen. Das Unternehmen hat seinen neuen Monitor mit einer Qi-Ladestation versehen.

Seoul (dpa/tmn) - Samsung integriert im neu vorgestellten Monitor SE370 eine Qi-Ladestation für drahtloses Laden von Smartphones. Damit setzten die Südkoreaner den Kurs fort, den sie mit ihrer jüngsten Flaggschiffgeneration eingeschlagen haben.

Beide Samsung Galaxy S6-Modelle verfügen über die Fähigkeit zum kabellosen Aufladen. Der Bildschirm ist in 23,6 und 27 Zoll Diagonale verfügbar und hat ein Full-HD-Panel (1920 zu 1080 Pixel). Der Anschluss an den Computer erfolgt über HDMI 1.4 oder Displayport 1.2, außerdem ist AMDs FreeSync-Technologie eingebaut, die Bildwiederholraten von Monitor und Grafikkarte synchronisiert.

Im Rahmen der Elektronikmesse IFA (4. bis 9. September) soll das momentan noch nicht in Europa verfügbare Gerät offiziell vorgestellt werden. Dann wird es auch Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit in Deutschland geben.

Webseite der IFA

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Facebooks bislang werbefreier und kostenloser Messenger wird künftig automatisch startende Videoclips abspielen - zwischen den Nachrichten von Freunden und Bekannten. …
Facebook Messenger erhält Autoplay-Werbung
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Besonders junge Leute nutzen die Dating-App Tinder um schnell mit dem anderen Geschlecht in Kontakt zu kommen. Während der WM 2018 explodieren die Zahlen der …
Anzahl der Tinder-Matches explodiert - Der Grund ist keine Überraschung
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
Viele Messenger-Dienste können auf mehreren Plattformen genutzt werden. Web-Dienste ermöglichen es, Nachrichten nicht nur auf dem Smartphone, sondern auch auf dem PC zu …
Googles Android Messages bekommt Web-Dienst
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften
Als "Pokémon Go" vor zwei Jahren erschien, tummelten sich mancherorts unzählige Monsterjäger auf den Straßen. Dabei dürfte die ein oder andere Freundschaft entstanden …
"Pokémon Go" erhält Tauschmodus und Trainer-Freundschaften

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.