Satellitenduo erfolgreich gestartet

- Washington - Ein US-Satellitenduo soll in den nächsten zwei Jahren den ersten dreidimensionalen Blick auf die Sonne und gleichzeitig neue Aufschlüsse über Sonneneruptionen liefern.

Eine Delta-II-Rakete brachte das Trabanten-Tandem "Stereo" am Mittwochabend (Ortszeit) erfolgreich ins All, wie die US- Raumfahrtbehörden NASA mitteilte. Eruptionen auf der Sonnenoberfläche verursachen elektromagnetische Störungen, die Satelliten, Kommunikations- und Energiesysteme beeinflussen können.

Der 3-D-Effekt entsteht, weil die beiden Satelliten ähnlich wie die menschlichen Augen zwar nahe beieinander sind, die aber Sonne aus leicht unterschiedlicher Perspektive aufnehmen. Erstmals soll dabei die Schwerkraft des Mondes genutzt werden, um zwei Raumfahrzeuge gleichzeitig auf ihre Umlaufbahn zu bringen.

Die NASA erhofft sich unter anderem ein besseres Verständnis des so genannten Sonnenwinds, einen beständigen Teilchenstrom, der von unserem Tagesgestirn ausgeht und auch die Erde umweht. Außerdem sollen die Vorhersagen für des "Weltraumwettere" verbessert werden, um frühzeitig vor gefährlichen Sonnenstürmen warnen zu können.

Etwa eine Stunde nach dem Start der Rakete fingen Wissenschaftler die ersten Signale des beinahe baugleichen Duos auf und fuhren die Sonnensegel aus. In den nächsten Wochen sollen dann die Instrumente und Systeme an Bord der Satelliten getestet werden. "Stereo" ist Teil der umgerechnet rund 437 Millionen Euro teuren "Solar Terrestrial Observatory (SOLAR)"-Mission der NASA.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das kann Youtubes Bezahlangebot
Musikvideos, Audio-Alben, Playlists und Livestreaming ohne Werbeunterbrechungen: Das kostenpflichtige Abo-Angebot von YouTube ist nun auch in Deutschland verfügbar. Ein …
Das kann Youtubes Bezahlangebot
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Software-Updates stellen die reibungslose Smartphone-Nutzung sicher und schließen eventuelle Sicherheitslücken. Üblicherweise ploppen Updates Over-the-air auf, können …
Oreo-Updates für Samsung S8 und S7 manuell einspielen
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Gute Tierfotografie ist definitiv nicht einfach. Nicht nur, dass der Fotograf sich einem Tier nicht mitteilen kann, auch körperlich ist er gefordert. Was für ein …
Schöne Tierfotos schießt man nicht von oben herab
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod
Nach dem Überraschungserfolg mit den drahtlosen AirPods-Ohrhörern startet Apple mit dem vernetzten Lautsprecher HomePod sein zweites Soundprojekt. Deutsche Interessenten …
Starker Sound und Siri-Schwächen mit Apples HomePod

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.