+
Kriegen ihre eigenen Straßennamen: Keith Richards (links) und Mick Jagger von den Rolling Stones werden von ihrer Geburtsstadt geehrt.

Rolling Stones kriegen eine "Satisfaction Street"

Die Heimatstadt von Mick Jagger will in einem Neubaugebiet 13 Straßen nach Rolling-Stones-Titeln benennen. Doch die Polizei fürchtet, dass Fans die Straßenschilder klauen werden.

Rolling-Stones-Fans könnten bald eine neue Pilgerstätte haben. 13 Straßen von Dartford in der südenglischen Grafschaft Kent sollen nach Liedern der langlebigen Rockband benannt werden, berichtete die englische Zeitung The Sun.

Die Straßen in dem Neubaugebiet könnten dann Namen tragen wie Satisfaction Street und Ruby Tuesday Drive. Auch Titel wie Sympathy Street nach dem Lied Sympathy for the Devil und Cloud Close nach dem Titel Get off of my cloud wären denkbar. Dartford will damit ihre berühmten Söhne ehren: Sänger Mick Jagger und Gitarrist Keith Richards sind in der südenglischen Stadt geboren. Die Anwohner sind von der Idee begeistert, schreibt die Sun.

Weniger begeistert reagierte die Polizei von Dartford. Die Ordnungshüter befürchten, dass Fans der Rolling Stones als Erinnerung die Straßenschilder stehlen werden. Gleiches hatten Anhänger der Beatles mit den Schildern an der Penny Lane und der Abbey Road in Liverpool getan. In der Abbey Road befand sich das legendäre Aufnahme-Studio der Band.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Ein iPhone für 1000 Euro, eine Siemens-Waschmaschine für 1200 Euro – lohnt sich das wirklich? Wie gut sind die Alternativen der Billighersteller? Kann das englische …
No-Name-Geräte: Welche lohnen sich wirklich?
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
München - Super Mario bekommt eine neue Heimat. Nachdem der Kult-Klempner zuletzt mit einer App auf dem iPhone fremdging, erscheint am 3. März die neue Nintendo-Konsole …
Nintendo-Konsole Switch im Test: Super Mario schick wie nie
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Twitter schaltet seine Video-Plattform Vine ab. Die zugehörige Webseite wird dann in ein Archiv umgewandelt, neue Beiträge können nicht mehr veröffentlicht werden.
Videoplattform Vine schließt am 17. Januar
Virtueller Baukasten für Lego-Fans
Mit Lego lassen sich beeindruckende Dinge bauen. Das muss nicht unbedingt mit echten Bausteinen sein: Wer mag, kann auch virtuelle Lego-Meisterwerke erschaffen.
Virtueller Baukasten für Lego-Fans

Kommentare