+
Ein fieser Virus: Die Schadsoftware Shade verbreitet sich über Mail-Anhänge und das Aufrufen infizierter Webseiten. Foto: Sebastian Kahnert

Schadsoftware Shade verschlüsselt PCs und erpresst Nutzer

Sie verschlüsselt die Festplatte und fordert Lösegeld: die Schadsoftware Shade. Windows-Nutzer sollten deshalb auf ihre Mail-Anhänge achten und Virenscanner aktuell halten.

Bonn (dpa/tmn) - Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor einer neuen Schadsoftware, die hierzulande immer mehr Rechner befällt.

Der Shade getaufte Schädling verschlüsselt die Festplatte von Windows-Rechnern und fordert für die Freigabe von Computern und Dateien Lösegeld, wie das BSI mitteilt. Zudem lädt er weitere Schadsoftware nach, darunter auch ein Programm, das Passwörter knacken soll. Shade verbreitet sich über das Öffnen von Mail-Dateianhängen und über das Aufrufen infizierter Webseiten.

Anwender sollten deshalb sowohl ihren Virenscanner als auch ihren Browser aktuell halten und Dateianhänge erst einmal nicht spontan öffnen - oder am besten gar nicht, wenn die E-Mail von einem unbekannten Absender stammt, rät das BSI. Das gelte auch für Fälle, in denen sich die Absender als Rechtsanwälte oder vertrauenswürdige Organisationen ausgeben.

Vom Zahlen des Lösegelds rät die Behörde ohnehin ab. Grundsätzlich seien Anwender am besten auf so eine Situation vorbereitet, wenn sie ihre Daten regelmäßig auf einem externen Datenträger sichern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
München - Sie wollen auch zur Bundestagswahl lokal und national topaktuell informiert sein? Kein Problem mit der kostenfreien App von Merkur.de. Aktivieren Sie …
Alle Info zur Wahl mit Push-Nachrichten der Merkur.de-App
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Ab heute ist das iPhone 8 in den Läden erhältlich, so auch in den Apple-Stores in München. Wir zeigen, wie der Verkaufsstart lief. 
iPhone 8: Verkaufsstart in München - Kunde mit überraschender Aussage
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Der digitale Smartphone-Assistent Bixby der neuen Galaxys öffnet sich standardmäßig nach kurzem Tastendruck. Dies ist manchen Nutzen ungewollt öfters passiert: mit dem …
Bixby-Taste von Samsung Galaxy S8 und Note 8 deaktivierbar
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit
Updates einschalten, Passwörter nicht im Klartext speichern und gefährliche Inhalte blockieren. Schon mit wenigen Handgriffen und Mausklicks lässt sich der Browser …
Drei Tipps für mehr Browser-Sicherheit

Kommentare