"Schneckenpost" unersetzlich

- Bern (dpa) - Moderne Nachrichtenübermittlung, zum Beispiel per E- Mail, kann nach Ansicht des Weltpostvereins (WPV) das traditionelle Postnetz nicht ersetzen. Das erklärte WPV-Generaldirektor Thomas Leavey am Montag in einer Botschaft zum diesjährigen Weltposttag am 9. Oktober.

<P>Der WPV, eine UN-Sonderorganisation mit Sitz in Bern, wurde 1874 gegründet. Er legt die Regeln des internationalen Postverkehrs fest.</P><P>Nach Ansicht Leaveys können E-Mails und E-Nachrichtendienste zwar gewisse persönliche Mitteilungen ersetzen, die früher in Briefen oder auf Karten mitgeteilt wurden. Der Zugang zum Internet sei jedoch ungleich verteilt, heißt es in der Erklärung. Der Technologie-Graben zwischen Arm und Reich und damit der Zugang zu Internet werde immer breiter und tiefer. Der Fortbestand des traditionellen Postnetzes sei deshalb für die Menschen in Entwicklungsländern absolut unabdingbar.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lücke in WLAN-Verschlüsselung: Was Nutzer wissen sollten
Drahtloses Internet hat inzwischen einen ähnlichen Stellenwert wie Strom, Wasser oder Gas. Das WLAN soll verfügbar sein und reibungslos funktionieren. Nun verunsichert …
Lücke in WLAN-Verschlüsselung: Was Nutzer wissen sollten
Canon pflanzt großen APS-C-Sensor in Kompaktkamera
Spiegelreflexkameras sind generell sehr schwer. Das gilt nicht für Canons G1 X Mark III, obwohl es APS-C-Sensoren enthält. Doch das ist nicht die einzige Eigenschaft, …
Canon pflanzt großen APS-C-Sensor in Kompaktkamera
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an
Nicht nur smart, sondern auch intelligent - so preist Huawei sein neues Flaggschiff "Mate 10 Pro" an. Mit ihm will der chinesische Hersteller zur Weltspitze im …
Huawei setzt mit "Mate 10 Pro" zur Aufholjagd an
Tricks für mehr Klicks im eigenen Youtube-Kanal
Um im Videonetzwerk Youtube erfolgreich zu sein, braucht es mehr als nur Kamera und Leidenschaft. Auch die richtige Reichweitenstrategie, Qualität und Ausdauer sind …
Tricks für mehr Klicks im eigenen Youtube-Kanal

Kommentare