Beim URLFilter von Firefox kann der Nutzer mit der Option "Lite Mode" die Prozessor- und Speicher-Auslastung seines Rechners deutlich senken. Foto: dpa-infocom

Schnelle Alternative zu Adblock Plus

Meerbusch (dpa-infocom) - Wen Reklamebanner beim Surfen stören, der kann einen Werbeblocker verwenden. Mit URLFilter gibt es jetzt eine Alternative zu Adblock Plus, die deutlich weniger Speicherplatz beansprucht.

Wer auf Webseiten keine Werbung sehen will, nutzt oft die Browser-Erweiterung Adblock Plus. Leider ist dieses Add-On ein Speicherfresser, oft werden mehrere Hundert Megabyte Arbeitsspeicher belegt. Eine schlanke Alternative ist die Firefox-Erweiterung URLFilter. Sie ist kostenlos bei den Mozilla Add-Ons zu laden.

Nach der Installation erscheint oben rechts in der Firefox-Symbolleiste ein neues Symbol, über das die Einstellungen von URLFilter erreichbar sind. Per Klick auf den großen Knopf "Lite Mode" schaltet der Nutzer zwischen der CSS-basierten und der vollständigen Werbeanzeigen-Erkennung um. Vorteil des "Lite Mode" ist: Prozessor- und Speicher-Auslastung sinken drastisch.

Mehr Computertipps

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verborgene Inhalte: Werbe-Blocker kurzzeitig abschalten
Verweigert eine Webseite den Zugriff, weil ein Werbeblocker aktiv ist, sollte man den Werbeblocker zeitweise abschalten. Das geht schnell und einfach.
Verborgene Inhalte: Werbe-Blocker kurzzeitig abschalten
Plattenspieler besser nicht zwischen Boxen aufstellen
Musik von der Platte ist etwas kompliziert - dafür aber nostalgisch. Für ein ungestörtes Hörerlebnis ist es wichtig, den Plattenspieler an der richtigen Stelle …
Plattenspieler besser nicht zwischen Boxen aufstellen
Werbe-Pop-ups im Smartphone-Browser loswerden
Falsche Gewinnmitteilungen, Sicherheitswarnungen, Angebote oder Gutscheine: Die Palette an unerwünschter Smartphone-Werbung ist so breit wie nervig. Doch wenn Banner das …
Werbe-Pop-ups im Smartphone-Browser loswerden
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich
In letzter Zeit werden Internetnutzer immer wieder von seriösen Seiten auf angebliche Gewinnspielseiten weitergeleitet. Was steckt dahinter und was können Sie dagegen …
Angebliches Google-Gewinnspiel: So schützen Sie sich

Kommentare