Der schnellste Weg ist das Ziel

- Als Alternative zum Autoatlas stellen verschiedene Anbieter kostenlose Routenplaner im Internet bereit. Schon vergangenes Jahr haben wir uns angesehen, ob die Online-Planer halten, was sie versprechen - nämlich die schnellste Verbindung zum Urlaubsziel anzuzeigen. Da sich im schnelllebigen Internet sowohl die Anbieter als auch ihre Services geändert haben, stellen wir die Online-Routenplaner erneut auf die Probe.

<P>Ausgehend von München haben wir allen Planern ein Urlaubsziel in Norditalien vorgegeben, das wir auf dem schnellsten Weg erreichen wollen. Wie schon im letzten Jahr erleben wir auch diesmal einige Überraschungen: Drei der fünf getesteten Routenplaner lagen hinsichtlich der Kilometerangaben und der Fahrzeit bei der Gesamtstrecke eng beieinander, doch bei www.viamichelin.com war die Route über 20 km kürzer, dafür dauerte die Fahrzeit 20 Min. länger. </P><P>Auch www.reiseplanung.de sorgte für Irritationen. Obwohl die Kilometerangabe nicht von den anderen Routenplanern differierte, war die Reisezeit über eine Stunde länger. Als ersten Routenplaner haben wir www.falk.de aufgerufen. Doch mit unserem Ziel in Italien kommen wir erst nach einer kostenlosen, aber lästigen Registrierung weiter. Ohne Registrierung kann man nur die Routenplanung für Deutschland, Österreich und die Schweiz in Anspruch nehmen. Unsere Italien-Route wird schnell erstellt, das Ergebnis ist eine nüchterne Beschreibung - Kartenmaterial zur Reise haben wir nicht gefunden. </P><P>Per Mausklick Teilstrecken vergrößern</P><P>Sehr viel besser sehen die Ergebnisse beim Routenplaner www.map24.com aus, unserem diesjährigen Favoriten: Ohne umständliche Registrierung erhalten wir eine ausführliche Routenbeschreibung, bei der man sogar Karten der einzelnen Abschnittsstrecken aufrufen und neben dem jeweiligen Text einblenden kann. Außerdem bietet map24.com auch eine Übersichtskarte über die gesamte Reiseroute an, in der man per Mausklick einzelne Teilstrecken mit Zoomfunktion herausvergrößern kann. </P><P>Leider hat www.shellgeostar.de, unser Planungs-Liebling aus dem Vorjahr, seinen Routenplaner eingestellt. Wer dennoch auf diese Adresse klickt wird zu www.viamichelin.com weitergeleitet. Allerdings enttäuscht dieser Planungsservice. Er variierte nicht nur bei der Kilometerangabe und Fahrzeit gegenüber den anderen, auch in der Routenbeschreibung wird ein eher umständlicher und sicher nicht der schnellste Weg zum Ziel angegeben. </P><P>Ärgerlich ist zudem, dass man bei einem falschen Mausklick mit Werbeeinblendungen bombardiert wird. Selbst die Übersichtskarte der Reiseroute konnte nicht überzeugen, denn die Zoomfunktion ist ziemlich umständlich zu handhaben. Keine Empfehlung gibt es auch für www.reiseplanung.de. Mit fast 11/2 Stunden längerer Fahrzeit bei gleicher Kilometerzahl fällt der Routenplaner einfach gegenüber den anderen Online-Planern aus. Die Beschreibung ist ähnlich wie bei falk.de - nüchtern und wenig anschaulich. Einziger Pluspunkt bei reiseplanung.de ist die Übersichtskarte zur Route, bei der man die Zoomfunktion mit nur einem Mausklick bedienen kann. </P><P>Eine solide Routenplanung, ohne Service-Highlights erwartet einen bei www.aral.de. Kilometerangaben und Fahrzeit waren richtig und die Routenbeschreibung schilderte den schnellsten Weg zum Ziel. Fazit: Nicht jedem Online-Routenplaner sollte man blind seine Planung anvertrauen. Und mit einem Autoatlas im Gepäck ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite.</P><P>Adressen<BR>www.falk.de<BR>www.map24.com <BR>www.viamichelin.com<BR>www.reiseplanung.de<BR>www.aral.de<BR><BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Ab sofort ist Google Wifi in Deutschland erhältlich. Nutzer sollen es ganz leicht einrichten können. Google setzt bei Wifi auf das Mesh-System. Damit sollen Verbraucher …
Google bringt Mesh-WLAN-System Google Wifi nach Deutschland
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Normalerweise springt Microsoft bei einem Dokument automatisch an die zuletzt bearbeitete Stelle. Auf Wunsch lässt sich das ändern.
Word-Dokument nicht weiterbearbeiten
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Schreibtradition trifft digitale Technik: Ein kostenloser Onlinedienst erstellt einen Zeichensatz, der aussieht wie die eigene Handschrift. Dies bewährt sich etwa beim …
Eigene Handschrift als Schriftart nutzen
Krypto-Mail-Anbieter ProtonMail eröffnet VPN-Dienst
In Zeiten flächendeckender Datenspeicherung wird Anonymität im Internet zu einem immer wichtigeren Thema. Einen Beitrag dazu leisten die Betreiber von ProtonMail mit …
Krypto-Mail-Anbieter ProtonMail eröffnet VPN-Dienst

Kommentare