Schnellster Supercomputer in Deutschland kommt nach Jülich

- Armonk/Jülich (dpa) - Das Forschungszentrum Jülich wird ab 2003 den leistungsstärksten Supercomputer in Deutschland nutzen

<P>Der neue Computer soll in der Lage sein, 5,8 Billionen Rechenschritte in der Sekunde zu bearbeiten, und wäre damit heute der weltweit drittschnellste Computer. Der so genannte "Earth Simulator" im japanischen Yokohama gilt derzeit mit 35 Billionen Rechenoperationen pro Sekunde als schnellster Rechner der Welt. Er arbeitet etwa 400 000 Mal schneller als ein gewöhnlicher PC und wird für Berechnungen von Klimaveränderungen und Erdbeben eingesetzt. Platz zwei unter den Top-Computern belegt der ASCI White Pacific von IBM, der zur Simulation von Atomwaffentests genutzt wird.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sailfish-Betriebssystem kommt auf Sony-Smartphones
Sony und Jolla tun sich zusammen. Sie bringen gemeinsam Sailfish OS auf das Xperia X. Das soll erst der Anfang sein. Die Kooperation ist umfassender.
Sailfish-Betriebssystem kommt auf Sony-Smartphones
Oppo: Prototyp einer Smartphone-Kamera mit fünffachem Zoom
Verlustfreies Zoomen ist eine Herausforderung für Smartphone-Kameras. Auf dem Mobile World Congress hat Oppo eine Dual-Kamera-Technik vorgestellt, die eine fünffache …
Oppo: Prototyp einer Smartphone-Kamera mit fünffachem Zoom
Flir zeigt neue Thermografie-Kameras für Handys und Drohnen
Wenn das Smartphone zur Wärmebild-Kamera wird, könnte ein Modell von Flir aufgesteckt worden sein. Auf dem Mobile World Congress hat die Firma das neue One-Modell und …
Flir zeigt neue Thermografie-Kameras für Handys und Drohnen
Wiko mit Premium-Smartphones und drahtlosen Kopfhörern
Für die kleineren Smartphone-Hersteller ist der Mobile World Congress die große Bühne. Die französische Firma Wiko reist mit einigen Produkten an, mit denen sie gleich …
Wiko mit Premium-Smartphones und drahtlosen Kopfhörern

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare