+
Das neue Windows 10 kommt mit einem "geheimen" Startmenü, durch das Nutzer einfacher auf einzelne Einstellungen zugreifen können. Foto: Andrea Warnecke

Schnellzugriffsmenü in Windows 10 aufrufen

Viel zu viele Klicks für eine Einstellung: Bei Windows 10 geht dies einfacher als gedacht. Über ein "geheimes" Startmenü kommt der Nutzer schnell an Gerätemanager, Netzwerkverbindungen und Co.

Berlin (dpa/tmn) - Viele Einstellungen in Windows 10 lassen sich einfacher aufrufen als über viele Klicks im Startmenü und der Systemsteuerung. Das Betriebssystem verfügt nämlich über ein "geheimes" Startmenü.

Das Startmenü ermöglicht einen Direktzugriff auf viele Einstellungen wie den Gerätemanager, Netzwerkverbindungen, die Eingabeaufforderung oder die Datenträgerverwaltung. Nutzt man ein Windows-10-Gerät mit Touchscreen, reicht es aus, den "Start"-Knopf in der unteren linken Bildschirmecke einige Sekunden gedrückt zu halten.

Nutzer von Maus oder Touchpad klicken einfach mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche - schon taucht das dann nicht mehr ganz so geheime alternative Startmenü auf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spannende Reisefotos leben von Details
Urlaubsfotos schaffen es häufig nicht, das Besondere einer Reise festzuhalten und ähneln eher Postkartenmotiven. Spannende Bilder erfordern Übung. Interessant sind …
Spannende Reisefotos leben von Details
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich
Deutsche Musikfans können sich jetzt endlich auch den Apple HomePod holen. Was taugt der Smart-Lautsprecher im Vergleich?
Was kann Apples „HomePod“? Die besten Smart-Lautsprecher im Vergleich
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.