+
Das neue Windows 10 kommt mit einem "geheimen" Startmenü, durch das Nutzer einfacher auf einzelne Einstellungen zugreifen können. Foto: Andrea Warnecke

Schnellzugriffsmenü in Windows 10 aufrufen

Viel zu viele Klicks für eine Einstellung: Bei Windows 10 geht dies einfacher als gedacht. Über ein "geheimes" Startmenü kommt der Nutzer schnell an Gerätemanager, Netzwerkverbindungen und Co.

Berlin (dpa/tmn) - Viele Einstellungen in Windows 10 lassen sich einfacher aufrufen als über viele Klicks im Startmenü und der Systemsteuerung. Das Betriebssystem verfügt nämlich über ein "geheimes" Startmenü.

Das Startmenü ermöglicht einen Direktzugriff auf viele Einstellungen wie den Gerätemanager, Netzwerkverbindungen, die Eingabeaufforderung oder die Datenträgerverwaltung. Nutzt man ein Windows-10-Gerät mit Touchscreen, reicht es aus, den "Start"-Knopf in der unteren linken Bildschirmecke einige Sekunden gedrückt zu halten.

Nutzer von Maus oder Touchpad klicken einfach mit der rechten Maustaste auf die Schaltfläche - schon taucht das dann nicht mehr ganz so geheime alternative Startmenü auf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare