+
Ein Vierjähriger hat in Italien die Polizei gerufen, weil er befand, dass er zu alt für seine Schnuller sei - er gab sie den Beamten.

Schnuller-Alarm: Junge (3) ruft Polizei

Taranto - Ein dreijähriger Italiener hat in Italien die Polizei gerufen. Er wollte seine Schnuller abgeben. Die Beamten besuchten den Jungen und brachten ihm eine Überraschung mit.

"Ich bin jetzt alt genug, also könnt ihr meine Schnuller haben", meldete ein Dreijähriger aus Taranto wenige Tage vor seinem Geburtstag der Polizei.

Er wollte seine Sauger unbedingt der Gendamerie vermachen, berichtet die United Press International (UPI).  

Da es dem jungen Mann ein derart ernstes Anliegen zu sein schien, besuchten ihn zwei Beamte an seinem Geburtstag. UPI beruft sich auf die italienische Nachrichtenagentur ANSA, die berichtet, dass die Ordnungshüter dem Vierjährigen seine vier Schnuller gegen einen Hut als Souvenir tauschten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Meist werten die …
"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Ein paar Zeichen in indischer Schrift - und die App versagt den Dienst? Sowas erleben aktuell Nutzer von iOS-Geräten. Apple hat nun ein Update veröffentlicht, das dieses …
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Wer sich eine neue DVD oder CD kauft, kann sie mit Familie und Freunden teilen. Warum also Digitales doppelt kaufen? Mit Familienkonten können Nutzer Musik, Videos und …
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten
Auch wenn sie sich eine bessere Performance erhoffen, sollten Windows-Nutzer ihren PC nicht zurücksetzen. Alle Daten, die nicht im Benutzerprofil gespeichert wurden, …
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten

Kommentare