+
Die Chancen, dass Sylvie van der Vaart (31) wieder ganz gesund wird, stehen sehr gut.

Schock-Diagnose: Sylvie van der Vaart hat Brustkrebs

Amsterdam - Schock-Diagnose für Sylvie van der Vaart (31): Die Moderatorin und Frau des Fußballers Rafael van der Vaart (26) hat Brustkrebs. Doch ihre Heilungschancen stehen sehr gut.

Das berichtet die Online-Ausgabe des „Hamburger Abendblatts“.

Vor einem Monat wurde die Krankheit bei der schönen Holländerin festgestellt. Sylvie van der Vaart wurde bereits erfolgreich operiert.

Zum Glück können die Ärzte ihr große Hoffnung machen: In ihrem Körper wurden keine Metastasen entdeckt. Somit hat der Krebs noch nicht gestreut - die Krankheit befindet sich in einem frühen Stadium.

Wie das „Abendblatt“ berichtet, hat Sylvies behandelnder Arzt ihr sogar versprochen, dass sie wieder ganz gesund wird.

Ab Juli wird die schöne Holländerin sich einer vorbeugenden Chemotherapie unterziehen. Derzeit entspannt sie sich mit ihrem Mann Rafaelim Urlaub.

Gegenüber der Hamburger Zeitung sagte Sylvies Sprecher, dass die 31-Jährige diese schwierige Periode ganz privat verarbeiten möchte. Sein Appell: Presse und andere Medien möchten Sylvie genügend Zeit und Raum geben, um sich mit diesem Schicksal auseinander zu setzen und an ihrer Genesung zu arbeiten.

fro

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Wolfenstein II: The New Colossus" auf der Switch
1992 legte das Spiel Wolfenstein 3D den Grundstein für eine langlebige Reihe von Ego-Shootern, die sich bis heute fortsetzt. Ende Juni erscheint "Wolfenstein II" auf …
"Wolfenstein II: The New Colossus" auf der Switch
WhatsApp erhöht Mindestalter für Nutzung auf 16 Jahre
Die EU-Datenschutzverordnung hat auch Auswirkungen für WhatsApp. Der in Deutschland populäre Messaging-Dienst geht dabei zum Teil einen anderen Weg als die Mutter …
WhatsApp erhöht Mindestalter für Nutzung auf 16 Jahre
Gute geräuschreduzierende Kopfhörer müssen nicht viel kosten
Moderne Kopfhörer sollten lästige Umgebunggeräusche ausblenden können. Doch welche Produkte erfüllen die Funktion zufriedenstellend? Stiftung Warentest nahm 13 …
Gute geräuschreduzierende Kopfhörer müssen nicht viel kosten
WhatsApp-Neuerung: Deshalb müssen viele nun auf den Dienst verzichten
Der Messenger-Dienst WhatsApp hat eine Neuerung beschlossen, durch die viele Nutzer nun auf den Dienst verzichten müssen. Das steckt dahinter. 
WhatsApp-Neuerung: Deshalb müssen viele nun auf den Dienst verzichten

Kommentare