+
Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren nutzen lieber SchülerVZ als Facebook.

SchülerVZ bei Jugendlichen beliebter als Facebook

Frankfurt/Main - Das Online-Netzwerk SchülerVZ ist in Deutschland bei Jugendlichen beliebter als die weltweite Nummer eins, Facebook. Jeder Zweite ist bei SchülerVZ, weniger bei Facebook.

Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Instituts Forsa im Auftrag des Hightech-Verbandes Bitkom hervor. Von den zehn- bis 18-Jährigen ist demnach fast jeder Zweite (49 Prozent) bei SchülerVZ angemeldet, 40 Prozent nutzen das Netzwerk aktiv, wie Bitkom mitteilte. Facebook liegt nur knapp dahinter: 42 Prozent der Altersgruppe sind dort Mitglied und 38 Prozent aktiv.

Kinder in sozialen Netzwerken: 10 Tipps für Eltern

Kinder in sozialen Netzwerken: 10 Tipps für Eltern

Insgesamt sind der Umfrage zufolge drei Viertel der Jugendlichen (77 Prozent) in Online-Netzwerken angemeldet, 74 Prozent nutzen sie aktiv. Fast jeder Zweite sei auf mehreren Plattformen gemeldet, erklärte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. Er fügte hinzu, es sei überraschend, wie wenige Karteileichen es gebe. Scheer mahnt aber auch, Kinder und Jugendliche sollten besonders sparsam mit privaten Informationen im Netz umgehen. Gerade in den Netzwerken nutzten Jugendliche die Möglichkeiten für den Datenschutz kaum.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Die Internetnutzer in Deutschland fühlen sich beim Thema Sicherheit im Internet überfordert. Vor allem dem Versand wichtiger Dokumente über Kundenportale vertrauen nur …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Sicherheitssiegel im Internet
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Viel Neues und ein schnellerer Zugriff auf elementare Werkzeuge: Softwarehersteller Corel hat das Design des Bildbearbeitungsprogramms Paintshop Pro deutlich verwandelt.
Bildbearbeitung Paintshop Pro bereit für Touch-Bedienung
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Internet-Werbeblocker sind vielen Medienunternehmen ein Dorn im Auge, die mit Anzeigen Geld verdienen. Nun hat ein Gericht den Einsatz des umstrittenen Adblockers des …
Werbeblocker im Internet bleiben erlaubt
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones
Kunden des Elektronikriesen Samsung haben schon wieder Probleme mit überhitzenden Smartphone-Akkus.
Überhitzungsgefahr: Neuer Akku-Ärger bei Samsungs Galaxy-Smartphones

Kommentare