Marseille: Auto rast in Bushaltestelle - eine Tote

Marseille: Auto rast in Bushaltestelle - eine Tote
+
Bei vielen kommt das Smartphone schonungslos zum Einsatz. Eine Displayschutzfolie kann helfen, den ein oder anderen Kratzer zu vermeiden. Jedoch leidet auch die Bildqualität. Foto: Kai Remmers

Schutz vor Kratzern: Handy-Displayfolien im Test

Berlin (dpa/tmn) - Auch wenn fast alle Handyhersteller mit kratzfestem Glas werben: Darauf ankommen lassen wollen es die wenigsten Nutzer und verpassen ihrem Gerät lieber eine Displayschutzfolie. Oft müssen sie dann aber eine geringere Bildqualität in Kauf nehmen.

Eine Displayschutzfolie trägt zwar zum Werterhalt eines Smartphones bei, kann aber mitunter den Kontrast mindern und Spiegelungen sowie Trübungen des Bildes verursachen, wie die Fachzeitschrift "connect" in einem Test von 13 Schutzfolien herausgefunden hat (Ausgabe 12/14). Und natürlich sind nicht alle Produkte gleich resistent gegen Beschädigungen. Immerhin: Auf die Helligkeit des Bildes hatten die Folien im Vergleich nur geringe Auswirkungen.

Testsieger (465 Punkte) wurde die Folie Diamond Glass von Myscreen (Stück für 20 Euro), die nicht aus Plastik, sondern aus Glas besteht. Mit 450 Punkten nur wenig schlechter kam das Produkt Crocofol Premium (zwei Stück für 13 Euro) weg. Sie bewegte sich bei allen optischen Messungen an der Spitze und hielt auch massiven Kratzattacken stand. Neben den beiden Testsiegern erreichten auch noch die beiden Folien Nexascreen "glänzend klar" (437 Punkte/Stück für 9 Euro) sowie Crocofol Anti Shock (427 Punkte/Stück für 13 Euro) die Note "Sehr gut".

Drei Folien fielen aufgrund ihrer Auslegung als Antireflexfolie durchs Testraster und erhielten keine Wertung: Zwar waren ihre Spiegelungswerte extrem gut, dafür mussten sie den Angaben zufolge aber bei Trübung und Kontrast passen und fielen negativ durch hohen Abrieb auf.

Für den Test setzten die Experten eine in Härte und Durchmesser festgelegte Filzscheibe ein, die sich mit in neun Stufen steigender Hubzahl und Kraft auf den Folien bewegte. Nach jeder der neun Stufen wurden die Folien unter Spezialbeleuchtung nach Kratzspuren abgesucht. Unbeschadete Folien kamen so lange in die nächste Runde, bis die Prüfung bei einer Krafteinwirkung von acht Newton mit 30 000 Hüben als bestanden galt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz
Rolf, Björn, Claudia und Frank entwickeln interaktive Bildschirmwelten. Vor der Gamescom-Messe in Köln gibt es viel zu tun für das Quartett im Mainzer Studio Ubisoft …
Inseln gegen den grauen Alltag: Computerspiele aus Mainz
GAMESCOM: Einmal durchbuchstabiert, was auf Köln zukommt
Zocken, Gucken, Kostümieren - zur Gamescom in Köln werden wieder Hunderttausende Spielefans erwartet. Ein Schwerpunkt ist in diesem Jahr der E-Sport, die Kanzlerin …
GAMESCOM: Einmal durchbuchstabiert, was auf Köln zukommt
Aldi startet eigene Spiele-Plattform Aldi Life Games
Nach Musik und E-Books verkauft Aldi nun auch Videospiele. Über die neue Plattform Aldi Life Games können Spieler Freischalt-Codes für viele große und kleine Titel …
Aldi startet eigene Spiele-Plattform Aldi Life Games
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Gute Nachrichten für Konsolen-Liebhaber: Der Hardwarehersteller Microsoft bringt Anfang November sein neues Modell Xbox One X heraus und möchte damit vor allem eine …
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X

Kommentare