+
Die Verbraucherzentralen haben eine Liste von unseriösen Internetangeboten ausgegeben.

Schwarze Liste unseriöser Internetportale

Berlin - Schwarze Schafe gibt es im Internet einige. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat eine Liste von 50 unseriösen Internetseiten zusammen gestellt.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband hat eine Liste von fast 50 betrügerischen Internetdiensten veröffentlicht. Im Folgenden einige Beispiele:

  • Um Mitglied im Club “Mein-sudoku-club.de“ werden zu können, mussten Nutzer persönliche Daten angeben. Es wurde dabei der Eindruck erweckt, die Anmeldung sei lediglich erforderlich, um auf die Inhalte der Website Zugriff zu erhalten. Stattdessen löste die Registrierung ein kostenpflichtiges, mindestens einjähriges Abonnement zum Preis von sieben Euro monatlich aus. Die Verbraucherzentrale erwirkte eine Unterlassungserklärung.
  • Auf der Seite “opendownload.de“ wurde ein Downloadportal angeboten, für dessen Nutzung persönliche Daten angegeben werden mussten. Zudem wurden Nutzer dazu aufgefordert, auf ihr Widerspruchsrecht zu verzichten. Die Anmeldung löste ein zweijähriges Abonnement aus, die jährlichen Kosten betrugen 96 Euro.
Weitere einschlägige Seiten gibt‘s bei dem Verbraucherzentrale Bundesverband

Das Landgericht Mannheim untersagte der Firma, eine Klausel zu verwenden, mit der Verbraucher auf ihr gesetzliches Widerrufsrecht verzichten. Außerdem darf das Unternehmen Minderjährigen nicht mit einer Strafanzeige wegen Betrugs drohen, falls sie bei der Anmeldung ein falsches Alter angegeben haben. Das Berufungsverfahren ist derzeitig anhängig.

  • Mit einer vermeintlich kostenlosen Rezeptsammlung warb die Seite “ihre-rezepte.com“. Auf der Anmeldeseite wurde der Nutzer aufgefordert, zum sofortigen Zugriff auf die Datenbank persönliche Daten einzugeben. Ein Hinweis darauf, dass der Preis für den Datenbankzugriff einmalig 84,80 Euro betrug, fand sich auf der Anmeldeseite erst am Seitenende inmitten eines Fließtextes unter dem Anmeldebutton. Das Verfahren gegen den Betreiber der Seite wurde eingestellt.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
München - Die App „Meitu“ bietet besondere Möglichkeiten der Bildbearbeitung. Die sozialen Medien toben sich damit gerne aus. Doch für die neuen Filter zahlt man einen …
Darum sollten Sie diese beliebte Foto-App nicht nutzen
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Hörbücher aus dem iTunes-Store bezieht Apple nun nicht mehr ausschließlich von Audible. Das ergaben Verfahren der EU-Kommission und des Bundeskartellamts gegen …
Verlage können Hörbücher direkt Apple anbieten
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
München - Sind Selfies gefährlich? Japanische Forscher haben herausgefunden, dass das Handy-Selbstportrait in Kombination mit einer beliebten Geste zum Sicherheitsrisiko …
Darum sollten Sie auf Selfies nie diese Geste machen
Neue Smartphones und virtuelle Displays
Man könnte meinen, auf dem Tisch steht nur ein schnöder Toaster. Doch dahinter steckt der Xperia Projector von Sony. Er wirft Bedienoberflächen an die Wand. Neben diesem …
Neue Smartphones und virtuelle Displays

Kommentare