+
Hilft den Autobauern: George W. Bush schnürt ein Rettungspaket.

Nachrichten-Scout am Abend

Bush schnürt Notpaket für Autobauer

Das schreiben die anderen Medien: George W. Bush schnürt ein Notpaket für GM und Chrysler und die Süddeutsche spielt ein Verbotsverfahren für die NPD durch.

Notpaket für US-Autobauer

Nun gibt es also doch Geld für die amerikanischen Autobauer, schreibt Spiegel Online. Noch-Präsident George W. Bush hat 17,4 Milliarden Dollar mobilisiert, um die angeschlagenen Konzerne General Motors und Chrysler vor der Insolvenz zu retten. Dafür werden Privilegien wie Privatjets gestrichen.

Auch FAZ.net berichtet über das Notpaket, dass aus dem Konjunkturpaket für die Finanzbranche finanziert wird. Erleichterung nun auch bei Opel in Deutschland: Die drohende Insolvenz des Mutterunternehmens GM ist etwas aufgeschoben worden.

Die Financial Times Deutschland füttert ihren Bericht mit Aktienkursen an und gibt einen Ausblick auf die weiteren Pläne der Auto-Konzerne.

Im Interview mit dem Handelsblatt erklärt ein Autoexperte, warum eine mangelnde Markenführung General Motors in die Misere geritten hat.

NPD-Verbot

Der Kommentator der Süddeutschen Zeitung spielt den Behördengang durch, den ein Verbotsverfahren der rechten Partei NPD gehen würde. Unschlanke Strukturen im Verfassungsgericht würden den Prozess wohl mehrere Jahre in die Länge ziehen, resümiert der Autor und warnt die Politik vor voreiligen Drohungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommt Werbung bei Netflix? Nutzer wegen erster Tests verärgert
Ohne Pause Serien gucken - für viele Nutzer ist das einer der Vorzüge von Netflix. Damit könnte es bald vorbei sein - der Streaming-Anbieter testet Unterbrechungen …
Kommt Werbung bei Netflix? Nutzer wegen erster Tests verärgert
Achtung: WhatsApp löscht Fotos und Videos der Nutzer - das müssen Sie wissen
Wer gerne Fotos und Videos über WhatsApp mit seinen Freunden teilt, muss nun aufpassen. Beim Messengerdienst gibt es Änderungen und bestimmte Medieninhalte der Nutzer …
Achtung: WhatsApp löscht Fotos und Videos der Nutzer - das müssen Sie wissen
Preise für die besten Spiele verteilt
Zum Start der Gamescom in Köln wurden bereits die besten Games in insgesamt 16 Kategorien ausgezeichnet. Bis zur Bekanntgabe des Hauptgewinners müssen sich die Besucher …
Preise für die besten Spiele verteilt
Mozilla entfernt Add-On wegen Sicherheitsbedenken
Das Add-On "Web Security" ist jetzt nicht mehr für den Browser Firefox verfügbar. Mozilla hat es wegen Sicherheitsbedenken aus dem Download-Portal genommen und will es …
Mozilla entfernt Add-On wegen Sicherheitsbedenken

Kommentare