+
Facebook soll seine Nutzer klüger machen. Das behauptet eine schottische Wissenschaftlerin.

Bericht: Twitter macht dumm, Facebook klug

München - Facebook soll seine Nutzer klüger machen, Twitter genau das Gegenteil bewirken. Dies behauptet eine schottische Psychologin laut eines Medienberichts.

Tracy Alloway von der University of Stirling hat sich laut derStandard.at intensiv mit dem Arbeitsgedächtnis beschäftigt, das für die vorübergehende Speicherung und den Einsatz von Information zuständig ist.

Das Online-Portal beruft sich auf einen Bericht der Zeitung Telegraph.

Alloway habe den Einfluss diverser Portale auf das Arbeitsgedächtnis untersucht und sei zu dem Schluss gekommen, dass einzelne Plattformen die Entwicklung eher fördern, andere wiederum hemmen, schreibt der standard.at. Während Facebook nach Ansicht Alloways das Arbeitsgedächtnis erweitert und infolge auch "die Intelligenz fördert", soll Twitter genau das Gegenteil bewirken, heißt es in dem Bericht weiter.

Facebook habe also einen positiven Einfluss. Der Grund: Das Gehirn werde durch eine höhere Komplexität der Plattform stärker herausgefordert. Twitter sei durch seine Knappheit schlechter, weil es "die Aufmerksamkeitsspanne reduziert und das Hirn nicht angeregt oder Nervenverbindungen gestärkt werden", behauptet Alloway.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Das Smartphone wird für den stationären Handel immer wichtiger. Unternehmen arbeiten an Methoden, das Gerät für Werbung im Geschäft nutzbar zu machen. Meist werten die …
"Geofencing": Wie Händler Smartphones für Werbung nutzen
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Ein paar Zeichen in indischer Schrift - und die App versagt den Dienst? Sowas erleben aktuell Nutzer von iOS-Geräten. Apple hat nun ein Update veröffentlicht, das dieses …
Indische Zeichen: Updates für iOS und macOS lösen Problem
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Wer sich eine neue DVD oder CD kauft, kann sie mit Familie und Freunden teilen. Warum also Digitales doppelt kaufen? Mit Familienkonten können Nutzer Musik, Videos und …
Streaming, Apps, Telefon: Geld sparen mit Familienkonten
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten
Auch wenn sie sich eine bessere Performance erhoffen, sollten Windows-Nutzer ihren PC nicht zurücksetzen. Alle Daten, die nicht im Benutzerprofil gespeichert wurden, …
Windows zurücksetzen kann wichtige Daten kosten

Kommentare