+
Ex-US-Präsident George W. Bush ist ein echter Harry-Potter-Gegner.

George W. Bush: Harry Potter ist Ermunterung zur Hexerei

George W. Bush war offenbar ein echter Harry-Potter-Hasser. Das ging soweit, dass der Ex-US-Präsident der Schöpferin des kleinen Zauberlehrlings einen Orden verweigerte.

Die "Harry Potter"-Bücher ermunterten in den Augen von Ex-Präsident George W. Bush zur Hexerei, schreibt das schweizer Portal 20 Minuten. Nach dem Bericht hat der ehemalige Redenschreiber für George W. Bush, Matt Latimer, enthüllt, dass der Präsident sich weigerte, J.K. Rowling den 'Presidential Medal of Freedom' zu verleihen.

Bisher sei jedoch kein Fall bekannt, dass Muggles durch Ava-Kedavra-Zaubersprüche Schaden erlitten hätten, heißt es weiter. Dass Rowlings Bücher weltweit Millionen Kinder ermunterten, überhaupt Bücher zu lesen, stehe aber außer Zweifel.

Bush verlieh während seiner Amtszeit 81 Verdienstorden, hauptsächlich an Kriegs-Alliierte.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung
Das Cubieboard 6 ist im Handel. Die neue Version des Bastelcomputers ist leistungsstärker als sein Vorgänger. Erstmals dabei sind WLAN und Bluetooth als drahtlose …
Bastelcomputer Cubieboard erhält mehr Leistung
Google-Assistent unterstützt mehr als 1500 Smart-Home-Geräte
Die Lieblingsmusik abspielen oder einen Tisch im Restaurant reservieren - der persönliche Assistent von Google soll den Alltag erleichtern. Die Zahl der …
Google-Assistent unterstützt mehr als 1500 Smart-Home-Geräte
Das ist beim Monitorkauf wichtig
Wer einen neuen Monitor für den heimischen Rechner kaufen will, muss sich nicht nur über die technischen Anforderungen informieren. Auch ergonomische Aspekte sollten …
Das ist beim Monitorkauf wichtig
Den Internet-Anschluss mit Nachbarn teilen
In Wohngemeinschaften ist es normal. Doch eigentlich könnte man das Internet doch auch mit den Nachbarn teilen, oder? Die Idee: Wenn mehrere den Anschluss nutzen, wird …
Den Internet-Anschluss mit Nachbarn teilen

Kommentare