+
Und schon wieder ein neuer Datenskandal bei der Bahn.

Nachrichten-Scout am Abend

Noch ein Datenskandal bei der Bahn

Das schreiben die Anderen: Neuer Datenskandal bei der Bahn, Hilfe für amerikanische Finanzmärkte und zu Guttenberg ist ernannt worden.

Neuer Skandal bei der Bahn

Die Bahn hat einen neuen Datenskandal. In einem Bericht an den Bundestag berichtet der Bahnvorstand von zwei weiteren Spitzelaktionen, die 1998 stattgefunden haben sollen, schreibt die Süddeutsche Zeitung.

Die Financial Times Deutschland schreibt, die "Bahn zieht Chefrevisor aus dem Verkehr". Die Schlüsselfigur des Daten-Skandals bei der Bahn, Josef Bähr, sei damit beurlaubt und sage am Mittwoch nicht vor dem Verkehrsausschuss aus, schreibt das Blatt.

Der Focus schreibt, die Bahn habe keinen Fettnapf ausgelassen.

Hilfe für amerikanische Finanzmärkte

Der neue amerikanische Finanzminister Timothy Geithner will der Kreditklemme im Land mit einem Billionen-Dollar-Paket begegnen, schreibt Spiegel Online. Neue Jobs müssten geschaffen und neue Kredite vergeben werden, sagte Geithner.

Guttenberg ist zum Wirtschaftsminister ernannt worden

FAZ.net berichtet, dass der neue Wirtschaftsminister und Nachfolger von Michael Glos, Karl-Theodor zu Guttenberg, am Dienstag von Bundespräsident Horst Köhler ernannt wurde. Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel gab es eine kurze Zeremonie.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Apple hat eingeräumt, dass es mit Tastaturen der neueren Macbook-Laptops Probleme gibt. Das US-amerikanische Technologieunternehmen reagiert mit kostenloser Reparatur.
Apple räumt Probleme mit Macbook-Tastaturen ein - kostenfreie Reparatur angeboten
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
Die Kamera-Autos von Google sind wieder auf den Straßen in Deutschland unterwegs - allerdings nicht, um ihr Bild-Material für den Online-Dienst Street View zu verwenden.
Google schickt in Deutschland wieder Kamera-Autos auf die Straßen - das ist der Grund
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
YouTube und Instagram verschärfen ihren Konkurrenzkampf um Anbieter von Videoinhalten. Bei der Google-Videoplattform werden sie künftig auch Geld mit kostenpflichtigen …
YouTube erlaubt Abo-Gebühren und Verkauf von Fanartikeln
Google bringt eigene Podcast-App für Android
Podcasts erreichen immer mehr Zuhörer. Google schließt sich mit einer eigenen Android-App dem Boom an und will mit der Empfehlung von Inhalten auf Basis der …
Google bringt eigene Podcast-App für Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.