+
Und schon wieder ein neuer Datenskandal bei der Bahn.

Nachrichten-Scout am Abend

Noch ein Datenskandal bei der Bahn

Das schreiben die Anderen: Neuer Datenskandal bei der Bahn, Hilfe für amerikanische Finanzmärkte und zu Guttenberg ist ernannt worden.

Neuer Skandal bei der Bahn

Die Bahn hat einen neuen Datenskandal. In einem Bericht an den Bundestag berichtet der Bahnvorstand von zwei weiteren Spitzelaktionen, die 1998 stattgefunden haben sollen, schreibt die Süddeutsche Zeitung.

Die Financial Times Deutschland schreibt, die "Bahn zieht Chefrevisor aus dem Verkehr". Die Schlüsselfigur des Daten-Skandals bei der Bahn, Josef Bähr, sei damit beurlaubt und sage am Mittwoch nicht vor dem Verkehrsausschuss aus, schreibt das Blatt.

Der Focus schreibt, die Bahn habe keinen Fettnapf ausgelassen.

Hilfe für amerikanische Finanzmärkte

Der neue amerikanische Finanzminister Timothy Geithner will der Kreditklemme im Land mit einem Billionen-Dollar-Paket begegnen, schreibt Spiegel Online. Neue Jobs müssten geschaffen und neue Kredite vergeben werden, sagte Geithner.

Guttenberg ist zum Wirtschaftsminister ernannt worden

FAZ.net berichtet, dass der neue Wirtschaftsminister und Nachfolger von Michael Glos, Karl-Theodor zu Guttenberg, am Dienstag von Bundespräsident Horst Köhler ernannt wurde. Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel gab es eine kurze Zeremonie.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
Von dem beliebten Detektive-Spiel "L.A. Noire" wird es Mitte November eine neue Version geben. Neben einigen Neuerungen für die Konsolen ist vor allem die VR-Version für …
Rockstar kündigt Neuauflage von "L.A. Noire" an
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neues Update für "Robinson: The Journey": Damit ist das Erkundungs-Abenteuer auch für das Virtual-Reality-Headset HTCs Vive nutzbar.
"Robinson: The Journey" für die HTC Vive veröffentlicht
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Die neuen iPhones von Apple sind da. Ein USB-Ladegerät ist in der Lieferung dabei. Doch wer sein iPhone schnell laden möchte, muss noch einmal in die Tasche greifen.
Neue iPhones: Schnellladung benötigt Extra-Ladegerät
Daten in der iCloud löschen
Apple-Benutern stehen 5 GB kostenloser Online-Speicher in der iCloud zur Verfügung. Wenn es dort eng wird, sollten gezielt Dateien gelöscht werden.
Daten in der iCloud löschen

Kommentare