+
Der Schnappschuss ging um die Welt.

Wie ein Grauhörnchen zum Weltstar wurde

München - Was als Urlaubsfoto mit Selbstauslöser gedacht war, ist mittlerweile ein weltbekannter Schnappschuss. Der Grund: Ein tierisches Model hat sich heimlich auf das Bild geschlichen. 

Ein Pärchen verbringt einen herrlichen Urlaubstag im Banff Nationalpark in Kanada. Die Frau und der Mann machen Station an einem See. Als Andenken wollen die beiden ein Erinnerungsfoto schießen - mit Selbstauslöser.

Und dann passiert es. Just in dem Moment, in dem sich die Linse öffnet, springt ein Grauhörnchen vors Objektiv. Gerade so, als habe es nie etwas anderes gemacht, als vor einer Kamera zu posieren.

Die Frau schick das lustige Bild an die Zeitschrift „National Geographic“. Und dann geht alles ganz fix. Ruck zuck taucht das ungewollt komische Bild in zahlreichen Internetportalen rund um den Globus auf. Im Online-Netzwerk Facebook hat das Grauhörnchen mittlerweile eine eigene Seite und auf der Seite „THE SQUIRRELIZER“ kann jeder eigene Fotos mit dem tierischen Star selber basteln. Doch damit nicht genug. Der Blog „Mashable“ kürte sogar die zehn besten Montagen.

  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
Der HomePod kommt doch nicht mehr im Jahr 2017 auf den Markt. Apple teilte am Freitag mit, man benötige „ein wenig mehr Zeit“.
Apple verschiebt Marktstart seines smarten Lautsprechers
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Den Begriff „I bims“ liest und hört man immer öfter. Erst recht, nachdem er zum „Jugendwort des Jahres 2017“ gekürt wurde. Was ist das für ein Ausdruck? Wir erklären die …
„I bims“ zum „Jugendwort des Jahres“ gekürt: Was bedeutet dieser Begriff, bitte?
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Achrung, WhatsApp-Nutzer: Die Modekette H&M warnt vor einem betrügerischen Kettenbrief, der derzeit in dem Messenger verschickt wird.
Bei Whatsapp kursiert falsches H&M-Gewinnspiel
Top-Apps: Lebensmittel retten und interaktive Erlebnisse
Wissensdurstig, umweltfreundlich und glamourös: So haben sich die App-Nutzer für iPhone und iPad in dieser Woche gezeigt.
Top-Apps: Lebensmittel retten und interaktive Erlebnisse

Kommentare