+
Steht in der Kritik: Der künftige Wirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg

Nachrichten-Scout am Abend

Wenig Schmeichelhaftes über zu Guttenberg

Das schreiben die Anderen: Über den künftigen Wirtschaftsminister zu Guttenberg ist Kritik zu hören und in Israel wird am Dienstag gewählt.

Reaktionen auf zu Guttenberg

Die Welt schreibt in ihrem Online-Angebot, die Opposition zweifele an zu Guttenbergs Sachverstand. Die Kritiker weisen darauf hin, dass Karl-Theodor zu Guttenberg eigentlich Außenpolitiker ist.

FAZ.net zitiert Vetreter der Interessenverbände aus der Wirtschaft. Es sind kaum positive Stimmen zu vernehmen, die Worte Himmelfahrtskommando und Kompetenzlücke sind gefallen.

Der Spiegel schreibt, Franz Müntefering habe Horst Seehofer abgewatscht. Dieser wolle entscheiden, was in Berlin geschehe, so der Vorwurf. Der Umgang mit Michael Glos sei "unwürdig" gewesen, zitiert der Spiegel.

Den mit Abstand deutlichsten Titel trägt der Artikel der FTD "Von der Schlafpille zum Azubi". Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Knesset-Wahl in Israel

FAZ.net schreibt, die Wahl in Israel am Dienstag sei keine Herzensangelegenheit, sondern die Leute wählten das kleinere Übel. Es laufe auf ein breites Bündnis hinaus, schreibt die FAZ, klare Mehrheitsverhältnisse ließen sich aus den Umfragen nicht ablesen.

Die Welt schreibt, der Sieger der Wahl stehe schon fest. Das sei Avigdor Lieberman, der ultrarechte will die Loyalität der Bürger testen. Wer nicht zu Israel stehe, solle sein Wahlrecht verlieren, so das Kalkül.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Mit der neuen Messenger-App „Die with me“ können fremde User miteinander chatten - aber nur dann, wenn ein ganz bestimmter Fall eintritt.
„Die with me“: Diese kuriose Messenger-App aktiviert sich nur in einem bestimmten Fall
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Der Verkaufsstart für den HomePod von Apple ist raus. Ab 9. Februar wird der smarte Lautsprecher unter anderem in den USA erhältlich sein. Kunden in Deutschland müssen …
Apple bringt HomePod im Frühjahr nach Deutschland
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Geringe Geschwindigkeitseinbußen: Mehr negative Auswirkungen sollten die Software-Updates zum Schließen der Anfang Januar bekannt gewordenen Prozessor-Sicherheitslücken …
Intels Update-Fehler betrifft nicht jeden Rechner
Western Union entschädigt Betrugsopfer
Opfer von Betrügereien, die über den Bargeldtransfer-Dienstleister Western Union abgewickelt wurden, haben unter Umständen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung. …
Western Union entschädigt Betrugsopfer

Kommentare