+
Wunderschön anzusehen sind Korallen, solange sie im Meer wachsen.

Korallen wachsen am ganzen Körper

Shuimen /China - Lin Tianzhuan  hat eine Hautkrankheit. Nicht irgendeine, Korallen wachsen ihm am ganzen Körper. Jetzt, nach 25 Jahren  Martyrium , konnte ihm endlich geholfen werden.

Korallen faszinieren Menschen, weil jede für sich einzigartig und unsagbar schön ist. So zieht das Great Barrier Reef vor der Ostküste Australiens mit seinen unendlich vielen Arten die Touristen magisch an.

Nur Lin Tianzhuan  aus Shuimen (China) hat mit Sicherheit die Nase voll von den Gewächsen - im wahrsten Sinne des Wortes: Denn dem 38-Jährigen wachsen laut der britischen Online-Ausgabe des Telegraph seit etwa 25 Jahren an Armen, Händen, Beinen und eben sogar im Gesicht Korallen. 

Angefangen hatte sein Martyrium , als er gerade einmal 13 Jahre alt war. „Es begann mit ein paar Stellen und deswegen habe ich es mit Antibiotikum und Crems versucht, aber es wurde nicht besser“, wird er im Telegraph zitiert.  Sie wuchen , wurden größer, wurden mehr. Langsam wurde sein Körper steif. Dann bekam er den Spitznamen „ Coral Boy ( Korallenjunge )“ von den Nachbarn verpasst. Schließlich ging er nicht mehr aus dem Haus, versteckte sich. Und „wenn ich doch außer Haus ging, wickelte ich mich in Handtücher, weil die Leute schrieen wenn sie mich sahen", sagt er.

Jetzt endlich halfen ihm Ärzte in einer chinesischen Spezialklinik. Mittels einer Strahlentherapie wurden laut dem Internetportal Oe 24. at die Korallen an seinem Körper immer weniger. Nach einem Jahr sind nur noch wenige übrig.  Lin hat wieder ein (neues) Leben.

Ein ähnliches Schicksal musste der Baum-Mann Dede aus Indonesien erdulden. Ihm wuchsen anstatt Korallen laut express.de  astartige Wucherungen an Händen und Füßen . Der Telegraph begleitete ihn in seinem Alltag. Doch auch Dede geht es mittlerweile wieder besser.

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

WhatsApp Dark Mode: Fans bekommen endlich erste Hinweise
Der WhatsApp Dark Mode wird von vielen Nutzern sehnsüchtig erwartet. Erste Hinweise gibt es in einer Beta-Version von WhatsApp.
WhatsApp Dark Mode: Fans bekommen endlich erste Hinweise
"Moons of Madness" liefert Horror-Trip auf dem Mars
Der Mars ist nicht nur furchtbar weit weg, sondern in "Moons of Madness" auch noch höllisch gruselig. Das Adventure erforscht die Grenzen des Übernatürlichen und der …
"Moons of Madness" liefert Horror-Trip auf dem Mars
„Starlink“-Satelliten von SpaceX heute als „Lichterkette“ über Deutschland zu sehen
Die „Starlink“-Satelliten von SpaceX sind heute wie eine „Lichterkette“ über Deutschland zu sehen. Hintergrundinformationen und Beobachtungstipps.
„Starlink“-Satelliten von SpaceX heute als „Lichterkette“ über Deutschland zu sehen
Mega-WhatsApp-Skandal: Hat Saudi-Kronprinz Amazon-Boss gehackt?
Amazon-Chef Jeff Bezos könnte vom saudischen Kronprinzen über WhatsApp gehackt worden sein. Saudi-Arabien dementiert die Vorwürfe.
Mega-WhatsApp-Skandal: Hat Saudi-Kronprinz Amazon-Boss gehackt?

Kommentare