+
Gogole geht nach Ansicht einer Zeitung eine verrückte Wette ein.

"Les Echos": Googles verrückte Wette

München - Die Ankündigung von Google, Microsoft mit einem eigenen Betriebssystem Konkurrenz zu machen, bezeichnet eine französische Zeitung als „verrückte Wette“. 

Paris - Die Wirtschaftszeitung “Les Echos“ schreibt zum Frontalangriff des Internet-Konzerns Google auf den Windows-Riesen Microsoft mit einem eigenen Computer-Betriebssystem: “Es ist falsch zu glauben, dass alles was Google anfasst, sich in Gold umwandelt. Sicherlich hat der kalifornische Riese die Wissbegierde der Internet-Benutzer in Milliarden von Dollar umgewandelt, indem er sich als der neue König der Werbung profiliert hat.

Aber indem Google frontal Microsoft angreift, geht das Unternehmen eine verrückte Wette ein. Als quasi monopolistischer Lieferant der “Motoren“, die alle Personalcomputer zum laufen bringen, gelingt es Microsoft seit mehr als dreißig Jahren all seine Konkurrenten im Schach zu halten - ob sie nun umsonst sind - wie Linux - oder sogar benutzerfreundlicher wie die Systeme von Apple. Microsoft ist vielleicht nicht immer sehr populär, aber es ist sehr, sehr stark. Google hat seinerseits noch nicht bewiesen, dass es fähig ist, einen neuen aufsehenerregenden Erfolg in einem Bereich zu haben, der nichts mit seiner Suchmaschine zu tun hat.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spiele-Charts: Von wilden Wikingern und Wolkenkratzern
Ein bei iOS-Gamern derzeit besonders angesagter Wikinger namens Oddmar bringt Bewegung in die Top Ten. Das Konstruktionsspiel "Project Highrise" zeigt sich davon jedoch …
Spiele-Charts: Von wilden Wikingern und Wolkenkratzern
Top-Apps: Sternenhimmel und Frühlingsgefühle
Im Frühling geht es nicht nur im wahren Leben oft romantisch zu. Auch die App-Charts stehen derzeit im Zeichen der schönen Dinge und Gefühle. Eine App greift sogar nach …
Top-Apps: Sternenhimmel und Frühlingsgefühle
Milka-Gutschein via Whatsapp ist Phishing-Trick
Warnung an Whatsapp-Nutzer: Cyber-Kriminelle verschicken derzeit eine Kettennachricht, die kostenlose Milka-Schokolade in Aussicht stellt. Wer nicht auf den Trick …
Milka-Gutschein via Whatsapp ist Phishing-Trick
Snapchat bleibt in Europa für Nutzer unter 16 Jahren offen
Die Nutzung von Snapchat ist auch ohne Zustimmung der Eltern möglich - selbst für Jugendliche unter 16 Jahren. Daran wird sich trotz neuer EU-Datenschutzregeln nichts …
Snapchat bleibt in Europa für Nutzer unter 16 Jahren offen

Kommentare