+
STOPP - heißt es für über 100 Ampeln in London. In einem sechswöchigen Test will die Stadt testen, ob sich fehlende Signalschaltung auf das Sicherheitsverhalten der Verkehrsteilnehmer auswirkt.

London: Ampeln aus für mehr Verkehrssicherheit

London - Die spinnen, die Engländer. Um die Sicherheit im Londoner Straßenverkehr zu erhöhen, sollen über 100 der 400 Ampeln in der Stadt abgeschaltet werden.

Verkehrschaos, darauf werden sich viele Londoner einstellen müssen. Englische Verkehrsexperten stellten jetzt fest, dass Autofahrer vorsichtiger und aufmerksamer fahren, wenn es keine Signalschaltung gibt. Deshalb hat sich die Stadt London  jetzt dazu entschlossen, diese These in der britischen Hauptstadt zu testen.

Schon Anfang September berichtete sogar die New York Times über die Pläne der Briten. Neu ist die Idee nicht. Niederländer und Belgier verzichten schon seit vielen Jahren auf Ampelschaltungen. Die Bürger stehen dem sehr positiv gegenüber. Viele glauben, dass der Verkehr fließender werden wird und sich alle diziplinieren. Auf Express & Echo, einem Blatt aus Exeter, gab es viele Befürworter für diesen Versuch.

Sechs Wochen lang wird der erste Test dauern. Passieren kann nichts, überall an den Ampeln werden Videokameras das Verhalten der Passanten und Autofahrer filmen. Ob es nach der Testphase weitergeht und andere Städte nachziehen, kann noch nicht gesagt werden. Sobald die Videos ausgewertet sind, wird die Stadt London ihre Entscheidung bekannt geben. Gute Fahrt!

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
Mountain View - Schluss mit zugemüllten WhatsApp-Gruppen und überlasteten Speicherplätzen: Dank des neuen WhatsApp-Features haben Sie endlich wieder mehr Platz auf dem …
Endlich! Neue WhatsApp-Funktion schafft mehr Speicherplatz 
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Vier Tage lang programmieren, basteln, Ideen ausarbeiten: Diese Gelegenheit will ab 6. Juni ein Camp allen jungen Münchnern geben - unabhängig vom Geldbeutel.
„Code+Design Camp“: Ein Hackathon für alle jungen Münchner
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Convertibles haben Konjunktur. Darunter versteht man Geräte, die User als Tablets und als Notebooks verwenden können. Ein neues Modell hat jetzt der chinesische …
Huaweis Matebook: Über drei Pins mit Tastatur verbinden
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur
Nostalgikern sollte das Herz höher schlagen: Das Nokia 3310 ist wieder da. Wer sich für die neuaufgelegte Version des Uralt- Telefons entscheidet, sollte wissen: Im Fall …
Retro-Telefon Nokia 3310: Austausch statt Reparatur

Kommentare